Neue Rezepte

Beste Auberginen-Rollatini-Rezepte

Beste Auberginen-Rollatini-Rezepte

Auberginen Rollatini Einkaufstipps

Suchen Sie nach Gemüse mit fester und leuchtender Farbe – vermeiden Sie solche, die verwelkt sind oder faltige Haut haben, die Zeichen des Alters sind.

Auberginen Rollatini Kochtipps

Gemüse sollte normalerweise so schnell wie möglich gekocht werden, da es fad und matschig werden kann und Vitamine und Mineralien verlieren.


Rezept für gegrillte Auberginen-Rollatini

Den Grill doppelt nutzen, Gericht aus rollatini beginnt mit zarten und gebräunten Auberginenscheiben und kehrt dann als Rollatini in einer abgedeckten Auflaufform auf den Grill zurück, gerade so lange, dass der Käse schmelzen und die Marinara-Sauce durchheizen kann.

Warum dieses Rezept funktioniert:

  • Auberginenscheiben mit einer Dicke von 1/4 Zoll sind robust genug, um auf dem Grill zusammenzuhalten, aber dünn genug, um sich nach dem Kochen zusammenzurollen.
  • Das Mischen von Provolone in die Füllung fügt eine schöne Schärfe hinzu, die durch den cremigen und milden Ricotta ausgeglichen wird.
  • Wenn Sie das Gericht über einem indirekten Feuer zubereiten, wird die verbleibende Hitze im Grill optimal genutzt.

Skinny Auberginen Rollatini

Sie werden über den klebrigen Käse auf diesem köstlichen dünnen Auberginen-Rollatini sabbern. Eine schuldfreie, kohlenhydratarme Mahlzeit, die selbst Ihre wählerischsten Esser genießen werden!

Zutaten

2 große Auberginen
1 c. fettreduzierter Ricotta 9 Unzen/ 250 Gramm
1 ½ c. geriebener heller Mozzarella, geteilt in ½ c. und 1c.
½ c. geriebener Parmesan
9 Unzen gefrorener Spinat / 250 Gramm, aufgetaut und gepresst, um so viel Flüssigkeit wie möglich zu entfernen
1 Ei
1 Knoblauchzehe entfernt, gehackt
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 c. Tomatenpassata oder Marinara

Wie man dünne Auberginen-Rollatini macht

Schritt 1: Bereiten Sie den Ofen vor. Heizen Sie es auf 400 Grad F oder 200 Grad C vor.

Schritt 2: Schneiden Sie die Enden der Auberginen in Scheiben, entsorgen Sie sie und schneiden Sie die Auberginen der Länge nach in dünne Scheiben. 12 Auberginenscheiben auf ein gefettetes Backblech legen. Je nach Größe der Aubergine kannst du zwei Backbleche verwenden oder sie in zwei Portionen für ca. 10 Minuten backen. Wenn Sie fertig sind, nehmen Sie die Form aus dem Ofen und lassen Sie die Auberginenscheiben abkühlen.

Schritt 3: In der Zwischenzeit Ricotta, halbe Tasse Mozzarella, Parmesan, Spinat, Ei und Knoblauch in einer Schüssel gut vermischen, um die Ricotta-Spinat-Mischung herzustellen. Und nach Geschmack würzen.

Schritt 4: Auf dem Boden einer großen Auflaufform eine halbe Tasse Tomatensauce verteilen.

Schritt 5: Auf einer Auberginenscheibe großzügig zwei EL der Ricotta-Spinat-Mischung verteilen. Die Scheibe aufrollen und mit der Naht nach unten in die vorbereitete Form legen. Mit dem Rest der Aubergine wiederholen. Dann mit dem Rest der halben Tasse Tomatensauce bedecken und mit der restlichen 1 Tasse Mozzarella bestreuen.

Schritt 6: Decken Sie die Schüssel mit Folie ab. Stellen Sie die Ofentemperatur auf 350 Grad F ein und backen Sie die Rollatini für etwa 45 Minuten. Aufdecken und weitere 15 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist. Dann weitere 10 Minuten backen, bevor Sie es aus dem Ofen nehmen. Lassen Sie den Rollatini abkühlen.

Nährwertangaben:

Menge pro Portion (2 Rollatini): Kalorien 116 | Kalorien aus Fett 45 | Fett 5g 8% | Gesättigtes Fett 3g 19% | Cholesterin 31mg 10% | Natrium 309mg 13% | Kalium 362mg 10% | Kohlenhydrate 8g 3% | Ballaststoffe 3g 13% | Zucker 3g 3% | Protein 9g 18% | Vitamin A 2800 IE 56% | Vitamin C 4,4 mg 5% | Kalzium 255mg 26% | Eisen 1mg 6%

Bitte vergessen Sie nicht, dieses Rezept mit Ihren Freunden zu teilen und zu liken. Folgen Sie auch auf Facebook und Pinterest, um unsere neuesten Daily Yummy Recipes zu erhalten.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Aubergine, geschält und längs in 1/4 Zoll Scheiben geschnitten
  • 1 Ei, geschlagen
  • 1 Tasse italienische gewürzte Semmelbrösel
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Tasse Ricotta-Käse
  • 10 Scheiben Schinken
  • 1 (14 Unzen) Glas Spaghettisauce
  • 2 Tassen geriebener Mozzarella-Käse
  • 1 Pfund Engelshaarnudeln

Die Auberginenscheiben in Ei tauchen, dann mit Semmelbröseln bestreichen. Das Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Auberginen auf jeder Seite goldbraun braten. Zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben.

Den Ofen auf 350 Grad F (175 Grad C) vorheizen.

Auf jede Auberginenscheibe eine dünne Schicht Ricotta-Käse streichen. Auf jeden eine Scheibe Schinken legen. Fest aufrollen und mit der Naht nach unten in eine 9x13-Zoll-Auflaufform legen. Spaghetti-Sauce über die Brötchen gießen und mit geriebenem Mozzarella-Käse belegen.

15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis der Käse geschmolzen und leicht gebräunt ist.

Während die Auberginenröllchen backen, einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Fügen Sie die Engelshaarnudeln hinzu und kochen Sie sie 2 bis 3 Minuten lang, bis sie weich sind. Ablassen. Auberginenröllchen und Sauce über Nudeln servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 4 Eier, leicht geschlagen
  • 2 Esslöffel Knoblauchpulver, geteilt
  • 2 Tassen geriebener Parmesankäse, geteilt
  • 1 Esslöffel italienisches Gewürz
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Tasse Allzweckmehl
  • 1 Tasse Pflanzenöl zum Braten
  • 2 große Auberginen, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 1 (15 Unzen) Behälter Ricotta-Käse
  • 1 Tasse geriebener Mozzarella-Käse, geteilt
  • 1 Esslöffel getrocknete Petersilie
  • 1 Packung (10 Unzen) gefrorener gehackter Spinat, aufgetaut und abgetropft
  • 1 (28 Unzen) Glas Tomaten-Nudelsauce, geteilt

Backofen auf 350 Grad F (175 Grad C) vorheizen.

In einer flachen Rührschüssel 3 Eier, 1 Esslöffel Knoblauchpulver, 1 Tasse Parmesan, italienische Gewürze, Salz und Pfeffer vermischen. Gießen Sie das Mehl in eine separate, flache Schüssel oder einen Teller.

Öl in einer großen, tiefen Pfanne erhitzen. Auberginenscheiben in Mehl, dann in Eiermischung ausbaggern und 2 oder 3 Scheiben gleichzeitig in heißem Öl braten. Gebratene Scheiben zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen.

In einer großen Schüssel Ricotta, 1/2 Tasse Mozzarella, restliche 1 Tasse Parmesan, restliche 1 Esslöffel Knoblauchpulver, 1 Ei, Petersilie und Spinat gut vermischen.

Verteilen Sie etwa 1/3 der Pastasauce auf dem Boden einer 9x13-Zoll-Auflaufform. Etwa 2 Esslöffel Spinatmischung in die Mitte jeder Auberginenscheibe geben und fest in die vorbereitete Pfanne legen. Gießen Sie die restliche Pastasauce über die Auberginenröllchen und bedecken Sie sie mit der restlichen 1/2 Tasse Mozzarella-Käse.

Im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen.


  • 2 mittelgroße italienische Auberginen, der Länge nach in 10 (1/4 Zoll dicke) Scheiben geschnitten (21 oz insgesamt wenn in Scheiben geschnitten)
  • Koscheres Salz und frischer schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 1 1/2 Tassen schnelle Marinara-Sauce
  • 1 großes Ei
  • 1/2 Tasse Mager-Ricotta-Käse
  • 1/2 Tasse geriebener Pecorino Romano-Käse, plus mehr zum Servieren
  • 8 Unzen gefrorener Spinat, erhitzt durch und gut gepresst
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 (4 Unzen) Tasse teilentrahmter Mozzarella, zerkleinert

Schritt 1

Die 2 Enden der Auberginen abschneiden. Schneiden Sie die Auberginen der Länge nach in 1/4 Zoll dicke Scheiben, bis Sie insgesamt 10 gleich große Scheiben haben. Das geht am einfachsten
mit einer Mandoline. Meine Mandoline ist von OXO.

Die Auberginen mit koscherem Salz bestreuen, um überschüssige Feuchtigkeit und Bitterkeit aus den Auberginen zu entfernen. Etwa 10 bis 15 Minuten beiseite stellen. Mit einem Handtuch trocken tupfen.

Backofen auf 400 Fahrenheit vorheizen. Die Aubergine mit etwas mehr Salz und Pfeffer würzen, dann auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen anrichten. Mit Folie fest abdecken und backen, bis die Aubergine zart und biegsam, aber nicht vollständig gekocht ist, etwa 8 bis 10 Minuten.

Verteilen Sie 1/4 Tasse Marinara-Sauce auf dem Boden einer 13 x 9-Zoll-Auflaufform.

In einer mittelgroßen Schüssel das Ei schlagen und dann mit Ricotta, Pecorino Romano, Spinat, Knoblauch, 1/4 Teelöffel Salz und 1/8 Teelöffel Pfeffer vermischen.

Auberginen mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Ricotta-Spinat-Mischung etwa 2 großzügige Esslöffel gleichmäßig aufteilen und auf ein Ende jeder Auberginenscheibe löffeln, bis sie bedeckt ist. Am kurzen Ende beginnend Scheiben aufrollen und mit jeder Nahtseite nach unten in die vorbereitete Form legen. Mit restlicher Marinara-Sauce und Mozzarella-Käse belegen und fest mit Folie abdecken.

Backen, bis die Aubergine sehr zart ist, etwa 60 Minuten. Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen, bevor es mit zusätzlichem Pecorino Romano serviert wird, falls gewünscht.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 große Aubergine, längs in 1/4-Zoll-Scheiben geschnitten
  • ½ Tasse Milch
  • ½ Tasse Vollkornmehl
  • 2 Teelöffel Knoblauchpulver, geteilt
  • 1 Teelöffel Zwiebelpulver, geteilt
  • ½ Teelöffel rote Paprikaflocken oder nach Geschmack
  • ½ Teelöffel Salz, geteilt
  • ½ Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer, geteilt
  • 2 Eier
  • 1 Tasse Panko-Semmelbrösel
  • ¼ Tasse Olivenöl, geteilt
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • ½ große Zwiebel, gehackt
  • 2 Teelöffel gehackter Knoblauch oder nach Geschmack
  • 1 (15 Unzen) Dose Tomatensauce
  • 1 (14,5 Unzen) Dose kleine gewürfelte Tomaten
  • ½ (14,5 Unzen) Dose gehackte Tomaten
  • 2 Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 Teelöffel getrockneter Oregano oder nach Geschmack
  • 2 Teelöffel getrocknetes Basilikum oder nach Geschmack
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 TL Geflügelgewürz oder nach Geschmack
  • 1 (15 Unzen) Behälter fettarmer Ricotta-Käse
  • 1 (8 Unzen) Packung frischer Spinat
  • 1 Ei
  • 2 EL geriebener Parmesankäse
  • 1 Teelöffel gehackter Knoblauch
  • ⅛ Teelöffel gemahlene Muskatnuss
  • Salz und gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Backofen auf 350 Grad F (175 Grad C) vorheizen.

Auberginenscheiben in eine große Schüssel geben und mit Salzwasser bedecken. Einweichen lassen, etwa 15 Minuten. Abgießen und mit Milch bedecken.

Mehl, 1 Teelöffel Knoblauchpulver, 1/2 Teelöffel Zwiebelpulver, 1/4 Teelöffel rote Pfefferflocken, 1/4 Teelöffel Salz und 1/4 Teelöffel Pfeffer in einer großen wiederverschließbaren Plastiktüte vermischen.

Eier in einer flachen Schüssel leicht schlagen, die lang genug ist, damit die Auberginenscheiben hineinpassen.

Kombinieren Sie Panko, den restlichen 1 Teelöffel Knoblauchpulver, 1/2 Teelöffel Zwiebelpulver, 1/4 Teelöffel rote Pfefferflocken, 1/4 Teelöffel Salz und 1/4 Teelöffel Pfeffer in einem anderen großen wiederverschließbaren Plastikbeutel.

Legen Sie 1 Scheibe Aubergine in die Mehlmischung und schütteln Sie sie, um sie zu beschichten. In Ei eintauchen. In einen Beutel mit Panko-Mischung geben und zum Beschichten schütteln. Wiederholen Sie mit den restlichen Scheiben.

1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Überzogene Auberginenscheiben portionsweise goldbraun und knusprig kochen, ca. 2 Minuten pro Seite. Auf ein Kühlregal übertragen. Wiederholen Sie dies mit der restlichen Aubergine und fügen Sie nach Bedarf Öl hinzu.

2 EL Öl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Fügen Sie Zwiebel und Knoblauch hinzu, kochen Sie und rühren Sie, bis die Zwiebel weich wird, etwa 5 Minuten. Tomatensauce, Tomatenwürfel, gehackte Tomaten, 2 Teelöffel Pfeffer, Oregano, Basilikum, 1 Teelöffel Salz und Geflügelgewürz einrühren. Reduzieren Sie die Hitze auf niedrig und bedecken Sie die Sauce unter gelegentlichem Rühren, bis sich die Aromen verbinden, 10 bis 15 Minuten.

Ricotta, Spinat, Ei, Parmesan, 1 Teelöffel Knoblauch, Muskatnuss, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vorsichtig zu einer Füllung vermischen.

Auf jede Auberginenscheibe 2 bis 3 Esslöffel Füllung verteilen. Rollen Sie die Scheiben zu Stämmen und ordnen Sie sie in einer einzigen Schicht in einer 9x13-Zoll-Backform an. Tomatensauce gleichmäßig darüber gießen.

Im vorgeheizten Ofen backen, bis die Sauce sprudelt, etwa 30 Minuten. Vor dem Servieren 5 Minuten stehen lassen.


Rezeptzusammenfassung

  • 4 mittelgroße Auberginen
  • Salz und Pfeffer
  • ¼ Tasse Olivenöl
  • 1 10-oz. Box tiefgefrorener gehackter Spinat, aufgetaut, trocken gepresst
  • 3 Tassen teilentrahmter Ricotta
  • 3 Zehen Knoblauch, gehackt
  • 2 große Eier, geschlagen
  • 1 ½ Tassen geriebener teilentrahmter Mozzarella
  • ¾ Tasse geriebener Parmesan
  • 1 24-oz. Marinara-Sauce im Glas

Auberginenenden abschneiden. Auberginen längs in 1/4 Zoll dicke Scheiben schneiden und die mit Schale bedeckten Enden wegwerfen. Sie sollten insgesamt ungefähr 16 Scheiben erhalten. Scheiben auf ein umrandetes Backblech legen und beide Seiten großzügig mit Salz bestreuen. 15 Minuten ruhen lassen, dann das Salz unter fließendem kaltem Wasser abspülen und die Scheiben trocken tupfen.

Backofen auf 400ºF vorheizen. Auberginenscheiben von beiden Seiten mit Olivenöl bestreichen und in einzelnen Schichten auf 2 Backbleche legen. 15 Minuten braten, bis sie weich sind, dabei die Auberginenscheiben nach der Hälfte wenden. Auf Blechen auf Drahtgestellen abkühlen lassen, bis sie kühl genug sind, um sie zu handhaben.

Kombinieren Sie in einer großen Schüssel Spinat, Ricotta, Knoblauch, Eier, 1/2 Tasse Mozzarella und 1/2 Tasse Parmesan. Mit 1 TL würzen. Salz und 1/2 TL. Pfeffer. Besprühe eine 9 x 13 Zoll große Auflaufform mit Kochspray. 1/2 Tasse Sauce auf dem Boden der Schüssel verteilen. Teilen Sie die Ricotta-Mischung auf die Auberginenscheiben auf, verwenden Sie etwa 1/3 Tasse für jede und verteilen Sie sie in der Mitte. Scheiben aufrollen und mit der Naht nach unten in eine Auflaufform legen. Mit restlicher Sauce auffüllen und mit restlichem Mozzarella und Parmesan bestreuen.

Auflaufform mit Alufolie abdecken und 30 Minuten backen. Folie entfernen und ca. 15 Minuten länger backen, bis sie gebräunt und sprudelnd ist. Vor dem Servieren 10 Minuten abkühlen lassen.


Richtungen

Mozzarella, Parmesan, Ricotta, Ei, Petersilie, Salz und Pfeffer glatt rühren. Kühlen. Auberginen in 1/4 Zoll breite Scheiben schneiden. Ei, Mehl, Milch und 1 EL Öl zu einem glatten Teig verrühren. Auberginenscheiben in etwas zusätzliches Mehl tauchen und überschüssiges abschütteln. Öl und Butter zusammen erhitzen. Zum Bestreichen Auberginen in den Teig tauchen.

In Öl anbraten, bis es von beiden Seiten gebräunt ist. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Auf jede Auberginenscheibe etwa 2 Esslöffel Füllung geben. Locker rollen. Rollen mit der Nahtseite nach unten in eine mit Pam besprühte Auflaufform legen. Gießen Sie einen Streifen Marinara-Sauce in die Mitte der Riolls.

Mit zusätzlich geriebenem Mozzarella bestreuen. Bei 350 Grad etwa 20 Minuten backen.


Rezeptzusammenfassung

  • 2 große Auberginen (2 1/2 Pfund), der Länge nach in 1/4 Zoll dicke Scheiben geschnitten
  • Natives Olivenöl extra zum Bestreichen
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tassen frischer Ricotta-Käse
  • 1 3/4 Tassen grob geriebener Mozzarella
  • 2/3 Tasse frisch geriebener Parmigiano-Reggiano-Käse
  • 2 große Eier, leicht geschlagen
  • 2 Esslöffel gehackte Petersilie
  • 3 Esslöffel gehacktes Basilikum, plus mehr zum Garnieren
  • 2 Tassen Marinara-Sauce im Glas

Einen Grill anzünden oder eine Grillpfanne erhitzen und den Rost leicht einölen. Die Auberginenscheiben großzügig mit Olivenöl bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen und bei mäßiger Hitze grillen, dabei gelegentlich wenden, bis sie leicht verkohlt und weich sind, ca. 10 Minuten. Auf eine Platte übertragen.

In einer mittelgroßen Schüssel den Ricotta mit 1 Tasse Mozzarella, 1/2 Tasse Parmesan, den Eiern, Petersilie, 3 Esslöffel Basilikum und je 1/2 Teelöffel Salz und Pfeffer vermischen. Falten Sie die Ricotta-Mischung mit einem Gummispatel, bis sie sich gerade verbunden hat.

Backofen auf 400° vorheizen. Eine 9 x 13 Zoll große Auflaufform leicht mit Olivenöl bestreichen. 1 Tasse Marinara-Sauce auf den Boden der Schüssel geben. Auf einer Arbeitsfläche 1 Scheibe gegrillte Aubergine mit der kurzen Seite zu dir hinlegen. 2 1/2 Esslöffel der Ricotta-Füllung über die Auberginen verteilen. Die Scheibe aufrollen und mit der Naht nach unten in die Auflaufform legen. Mit der restlichen Aubergine und Füllung wiederholen. Die restliche 1 Tasse Marinara über die Auberginenröllchen geben und mit der restlichen 3/4 Tasse Mozzarella bestreuen.

Die Form mit Alufolie abdecken und ca. 30 Minuten backen, bis die Soße sprudelt und der Käse zu schmelzen beginnt. Folie entfernen und 12 bis 15 Minuten länger backen, bis der Käse leicht gebräunt ist. Die Auflaufform auf ein Kuchengitter stellen und 15 Minuten abkühlen lassen. Mit restlichem Parmesan garnieren, mit gehacktem Basilikum bestreuen und servieren.


Auberginenchips

Die Zubereitung eines kühlen Auberginen-Snacks ist so einfach wie das Genießen, wenn Sie dieses Rezept für Auberginenchips zur Hand haben. Die kohlenhydratarmen, rauchigen Chips sind nicht nur knusprig und knusprig, sondern auch unglaublich lecker. Sie können sie entweder pur mit einem Hauch von Salz und Pfeffer backen oder sich für eine leckere Grillversion entscheiden.