Neue Rezepte

Gerösteter Knoblauch und Chia Guacamole

Gerösteter Knoblauch und Chia Guacamole

Zutaten

  • 1 Zwiebel gerösteter Knoblauch
  • 1 reife Avocado
  • 2 Esslöffel gewürfelte Zwiebel
  • 1/2 Esslöffel Limette
  • 1 Teelöffel Chiasamen
  • Salz nach Geschmack

Richtungen

Backofen auf 400 Grad F vorheizen.

Die Spitze der Knoblauchknolle abschneiden und mit nativem Olivenöl extra beträufeln. Die Zwiebel in Alufolie wickeln und auf einem Backblech ca. 30-40 Minuten.

Nachdem der Knoblauch abgekühlt ist, den gerösteten Knoblauch aus den Zehen pressen und mit Avocado, Limettensaft und Chiasamen in einer Schüssel glatt rühren.

Zwiebelwürfel und Salz unterrühren.

Nährwerte

Portionen2

Kalorien pro Portion215

Folatäquivalent (gesamt)84µg21%


Guacamole mit geröstetem Knoblauch

Guacamole ist eines der Dinge, die viele von uns als Kinder anstarren und als Erwachsene aufschlecken. Und ich kann es täglich essen. Und anscheinend kann meine 1,5-jährige Nichte das auch, da sie von meiner besessen ist.

Jetzt gibt es auch keine Grenzen mehr, wie man seine Guacamole zubereiten möchte, solange diese eine obligatorische Grundzutat enthält: Avocados. Von da an sind dem Himmel keine Grenzen mehr gesetzt, um diesem König der grünen Dips seine Persönlichkeit zu verleihen.

Nun, Leute. Die geheimen Zutaten meiner einfachen und estupendo Guacamole sind gerösteter Knoblauch (Rezept hier) und Cotija-Käse. Und es wird den Appetit und die Herzen jedes Guacamole-Liebhabers erobern.

Um es ganz einfach auszudrücken – DAS. GUAC. FELSEN.

So habe ich es gemacht!:

Eine Schlüsselzutat für eine erfolgreiche Guacamole sind so viele grüne Zutaten wie möglich. Okay, das mag nur Zufall sein, aber im Ernst, wir brauchen ein paar Limetten.

Drücken Sie den Saft aus ihnen und stellen Sie ihn beiseite.

Jetzt nimm eine kleine gelbe Zwiebel (eine, die in deiner Handfläche ungefähr so ​​groß aussieht)…

…und grob in Scheiben schneiden.

Jetzt nimm eine Jalapeño-Pfeffer…

…den Stiel abschneiden und längs in Scheiben schneiden, dabei die innere, weiße Rippe und alle Kerne entfernen…

… also sieht es so aus. Dadurch wird dem Pfeffer praktisch alle Würze und Hitze entzogen und er wird überhaupt nicht scharf! Ich schlage daher vor, es hinzuzufügen, da es einen wunderbaren Geschmack bietet!

Schneiden Sie die Jalapeño in etwa so große Stücke.

Jetzt nimm ein paar frische Korianderblätter und entferne die Stiele (und wenn du Koriander hasst, ja, kannst du ihn weglassen. Aber er wird so mit anderen Zutaten vermischt, dass er nicht aufdringlich wird und auch alleine nicht wirklich auffällt Ich schlage es vor).

…bis es schön püriert ist und noch eine leichte Grobheit drin ist. Legen Sie das vorerst beiseite.

Konzentrieren wir uns nun darauf, was eine Guacamole zu einer Guacamole macht: HASS AVOCADOS! Holen Sie sich eine Menge davon.

Sie sollten sich halbfest anfühlen, nicht wie ein Tennisball, aber auch nicht wie ein Koosh-Ball – eher wie ein Tonball oder ein Stressball. Wenn sie hart werden, wenn Sie sie von Ihrem Markt bekommen, lassen Sie sie in einer braunen Tüte und sie werden innerhalb von 2-3 Tagen die perfekte Reife haben.

Schneide sie in zwei Hälften und schneide um die große Grube herum (oder direkt durch sie, wenn dein Messer scharf genug dafür ist)…

Entfernen Sie die Grube und werfen Sie sie in den Müll (oder behalten Sie sie als Haustier) ...

…das Avocadofleisch aus den Innenwänden der Außenhaut herausschöpfen…

…und in eine große Rührschüssel geben. Das gleiche mit allen Avocados wiederholen.

Nehmen Sie nun einen Kartoffelstampfer und zerdrücken Sie die Avocados bis zur gewünschten Guacamole-Konsistenz.

Ich persönlich mag es, es zu zerdrücken, bis es glatt ist, aber mit vielen Avocadostücken, die immer noch vorhanden sind. Also grundsätzlich nicht übertreiben.

Nehmen Sie jetzt unser gemischtes Püree von früher…

…und zu den pürierten Avocados geben und mit allem gut verrühren.

…und falten Sie diese ebenfalls ein.

Und um dies abzuschließen und nach Hause zu schicken, fügen wir ein paar Gewürze hinzu. Fügen Sie etwas zerbröckelten Cotija-Käse hinzu (oder geriebenen Parmesan, wenn Sie Cotija absolut nicht finden können oder lassen Sie ihn weg, wenn Sie vegan und/oder milchfrei sind)…

…und, vielleicht etwas unkonventionell für eine Guacamole, irgendwelche kreolischen Gewürze (aber ich liebe Tony Chacheres!)

Rühre alles vorsichtig, aber sehr gut zusammen, damit alle Gewürze schön zusammengefaltet werden. Sie sollten gleichmäßig in der Guacamole verteilt sein, damit es nicht zu viel in einem Bereich im Vergleich zum anderen ist. Es sollte schön und verteilt sein.

Wenn alles zusammengemischt ist, sollte es also genau so aussehen! Okay, schnapp dir diese Chips, denn wir befinden uns im Prime Dipping-Modus!

Aber Sie können auch gerne etwas in eine Schüssel geben und alles hübsch aussehen lassen und so (dieses hier abgebildete Arrangement ist ungefähr so ​​​​Martha Stewart, wie Sie es mit mir bekommen werden).

… genießen Sie die Geschmacksexplosion, die Sie erleben werden…

…und jubeln. Sie werden so stolz auf sich sein und ich kann Ihnen garantieren, dass diejenigen, die es probieren, sagen, dass es eine der besten Guacamoles ist, in die sie je ihren Chip (oder Finger) getaucht haben. Und wenn Ihr Büro einen Guacamole-Koch hat, sind Sie so ziemlich sicher, dass Sie ihn gewinnen!


Guacamole mit geröstetem Knoblauch

Guacamole ist eines der Dinge, die viele von uns als Kinder anstarren und als Erwachsene aufschlecken. Und ich kann es täglich essen. Und anscheinend kann meine 1,5-jährige Nichte das auch, da sie von meiner besessen ist.

Jetzt gibt es auch keine Grenzen mehr, wie man seine Guacamole zubereiten möchte, solange diese eine obligatorische Grundzutat enthält: Avocados. Von da an sind dem Himmel keine Grenzen mehr gesetzt, um diesem König der grünen Dips seine Persönlichkeit zu verleihen.

Nun, Leute. Die geheimen Zutaten meiner einfachen und estupendo Guacamole sind gerösteter Knoblauch (Rezept hier) und Cotija-Käse. Und es wird den Appetit und die Herzen jedes Guacamole-Liebhabers erobern.

Um es ganz einfach auszudrücken – DAS. GUAC. FELSEN.

So habe ich es gemacht!:

Eine Schlüsselzutat für eine erfolgreiche Guacamole sind so viele grüne Zutaten wie möglich. Okay, das mag nur Zufall sein, aber im Ernst, wir brauchen ein paar Limetten.

Drücken Sie den Saft aus ihnen und stellen Sie ihn beiseite.

Jetzt nimm eine kleine gelbe Zwiebel (eine, die in deiner Handfläche ungefähr so ​​groß aussieht)…

…und grob in Scheiben schneiden.

Jetzt nimm eine Jalapeño-Pfeffer…

…den Stiel abschneiden und längs in Scheiben schneiden, dabei die innere, weiße Rippe und alle Kerne entfernen…

… also sieht es so aus. Dadurch wird dem Pfeffer praktisch alle Würze und Hitze entzogen und er wird überhaupt nicht scharf! Ich schlage daher vor, es hinzuzufügen, da es einen wunderbaren Geschmack bietet!

Schneiden Sie die Jalapeño in etwa so große Stücke.

Jetzt nimm ein paar frische Korianderblätter und entferne die Stiele (und wenn du Koriander hasst, ja, kannst du ihn weglassen. Aber er wird so mit anderen Zutaten vermischt, dass er nicht aufdringlich wird und auch alleine nicht wirklich auffällt Ich schlage es vor).

…bis es schön püriert ist und noch eine leichte Grobheit drin ist. Legen Sie das vorerst beiseite.

Konzentrieren wir uns nun darauf, was eine Guacamole zu einer Guacamole macht: HASS AVOCADOS! Holen Sie sich eine Menge davon.

Sie sollten sich halbfest anfühlen, nicht wie ein Tennisball, aber auch nicht wie ein Koosh-Ball – eher wie ein Tonball oder ein Stressball. Wenn sie hart werden, wenn Sie sie von Ihrem Markt bekommen, lassen Sie sie in einer braunen Tüte und sie werden innerhalb von 2-3 Tagen die perfekte Reife haben.

Schneide sie in zwei Hälften und schneide um die große Grube herum (oder direkt durch sie, wenn dein Messer scharf genug dafür ist)…

Entfernen Sie die Grube und werfen Sie sie in den Müll (oder behalten Sie sie als Haustier) ...

…das Avocadofleisch aus den Innenwänden der Außenhaut herausschöpfen…

…und in eine große Rührschüssel geben. Das gleiche mit allen Avocados wiederholen.

Nehmen Sie nun einen Kartoffelstampfer und zerdrücken Sie die Avocados bis zur gewünschten Guacamole-Konsistenz.

Ich persönlich mag es, es zu zerdrücken, bis es glatt ist, aber mit vielen Avocadostücken, die immer noch vorhanden sind. Also grundsätzlich nicht übertreiben.

Nehmen Sie jetzt unser gemischtes Püree von früher…

…und zu den pürierten Avocados geben und mit allem gut verrühren.

…und falten Sie diese ebenfalls ein.

Und um dies abzuschließen und nach Hause zu schicken, fügen wir ein paar Gewürze hinzu. Fügen Sie etwas zerbröckelten Cotija-Käse hinzu (oder geriebenen Parmesan, wenn Sie Cotija absolut nicht finden können oder lassen Sie ihn weg, wenn Sie vegan und/oder milchfrei sind)…

…und, vielleicht etwas unkonventionell für eine Guacamole, irgendwelche kreolischen Gewürze (aber ich liebe Tony Chacheres!)

Rühre alles vorsichtig, aber sehr gut zusammen, damit alle Gewürze schön zusammengefaltet werden. Sie sollten gleichmäßig in der Guacamole verteilt sein, damit es nicht zu viel in einem Bereich im Vergleich zum anderen ist. Es sollte schön und verteilt sein.

Wenn alles zusammengemischt ist, sollte es also genau so aussehen! Okay, schnapp dir diese Chips, denn wir befinden uns im Prime Dipping-Modus!

Aber Sie können auch gerne etwas in eine Schüssel geben und alles hübsch aussehen lassen und so (dieses hier abgebildete Arrangement ist ungefähr so ​​​​Martha Stewart, wie Sie es mit mir bekommen werden).

… genießen Sie die Geschmacksexplosion, die Sie erleben werden…

…und jubeln. Sie werden so stolz auf sich sein und ich kann Ihnen garantieren, dass diejenigen, die es probieren, sagen, dass es eine der besten Guacamoles ist, in die sie je ihren Chip (oder Finger) getaucht haben. Und wenn Ihr Büro einen Guacamole-Koch hat, sind Sie so ziemlich sicher, dass Sie ihn gewinnen!


Guacamole mit geröstetem Knoblauch

Guacamole ist eines der Dinge, die viele von uns als Kinder anstarren und als Erwachsene aufschlecken. Und ich kann es täglich essen. Und anscheinend kann meine 1,5-jährige Nichte das auch, da sie von meiner besessen ist.

Jetzt gibt es auch keine Grenzen mehr, wie man seine Guacamole zubereiten möchte, solange diese eine obligatorische Grundzutat enthält: Avocados. Von da an sind dem Himmel keine Grenzen mehr gesetzt, um diesem König der grünen Dips seine Persönlichkeit zu verleihen.

Nun, Leute. Die geheimen Zutaten meiner einfachen und estupendo Guacamole sind gerösteter Knoblauch (Rezept hier) und Cotija-Käse. Und es wird den Appetit und die Herzen jedes Guacamole-Liebhabers erobern.

Um es ganz einfach auszudrücken – DAS. GUAC. FELSEN.

So habe ich es gemacht!:

Eine Schlüsselzutat für eine erfolgreiche Guacamole sind so viele grüne Zutaten wie möglich. Okay, das mag nur Zufall sein, aber im Ernst, wir brauchen ein paar Limetten.

Drücken Sie den Saft aus ihnen und stellen Sie ihn beiseite.

Jetzt nimm eine kleine gelbe Zwiebel (eine, die in deiner Handfläche ungefähr so ​​groß aussieht)…

…und grob in Scheiben schneiden.

Jetzt nimm eine Jalapeño-Pfeffer…

…den Stiel abschneiden und längs in Scheiben schneiden, dabei die innere, weiße Rippe und alle Kerne entfernen…

… also sieht es so aus. Dadurch wird dem Pfeffer praktisch alle Würze und Hitze entzogen und er wird überhaupt nicht scharf! Ich schlage daher vor, es hinzuzufügen, da es einen wunderbaren Geschmack bietet!

Schneiden Sie die Jalapeño in etwa so große Stücke.

Jetzt nimm ein paar frische Korianderblätter und entferne die Stiele (und wenn du Koriander hasst, ja, kannst du ihn weglassen. Aber er wird so mit anderen Zutaten vermischt, dass er nicht aufdringlich wird und auch alleine nicht wirklich auffällt Ich schlage es vor).

…bis es schön püriert ist und noch eine leichte Grobheit drin ist. Legen Sie das vorerst beiseite.

Konzentrieren wir uns nun darauf, was eine Guacamole zu einer Guacamole macht: HASS AVOCADOS! Holen Sie sich eine Menge davon.

Sie sollten sich halbfest anfühlen, nicht wie ein Tennisball, aber auch nicht wie ein Koosh-Ball – eher wie ein Tonball oder ein Stressball. Wenn sie hart werden, wenn Sie sie von Ihrem Markt bekommen, lassen Sie sie in einer braunen Tüte und sie werden innerhalb von 2-3 Tagen die perfekte Reife haben.

Schneide sie in zwei Hälften und schneide um die große Grube herum (oder direkt durch sie, wenn dein Messer scharf genug dafür ist)…

Entfernen Sie die Grube und werfen Sie sie in den Müll (oder behalten Sie sie als Haustier) ...

…das Avocadofleisch aus den Innenwänden der Außenhaut herausschöpfen…

…und in eine große Rührschüssel geben. Das gleiche mit allen Avocados wiederholen.

Nehmen Sie nun einen Kartoffelstampfer und zerdrücken Sie die Avocados bis zur gewünschten Guacamole-Konsistenz.

Ich persönlich mag es, es zu zerdrücken, bis es glatt ist, aber mit vielen Avocadostücken, die immer noch vorhanden sind. Also grundsätzlich nicht übertreiben.

Nehmen Sie jetzt unser gemischtes Püree von früher…

…und zu den pürierten Avocados geben und mit allem gut verrühren.

…und falten Sie diese ebenfalls ein.

Und um dies abzuschließen und nach Hause zu schicken, fügen wir ein paar Gewürze hinzu. Fügen Sie etwas zerbröckelten Cotija-Käse hinzu (oder geriebenen Parmesan, wenn Sie Cotija absolut nicht finden können oder lassen Sie ihn weg, wenn Sie vegan und/oder milchfrei sind)…

…und, vielleicht etwas unkonventionell für eine Guacamole, irgendwelche kreolischen Gewürze (aber ich liebe Tony Chacheres!)

Rühre alles vorsichtig, aber sehr gut zusammen, damit alle Gewürze schön zusammengefaltet werden. Sie sollten gleichmäßig in der Guacamole verteilt sein, damit es nicht zu viel in einem Bereich im Vergleich zum anderen ist. Es sollte schön und verteilt sein.

Wenn alles zusammengemischt ist, sollte es also genau so aussehen! Okay, schnapp dir diese Chips, denn wir befinden uns im Prime Dipping-Modus!

Aber Sie können auch gerne etwas in eine Schüssel geben und alles hübsch aussehen lassen und so (dieses hier abgebildete Arrangement ist ungefähr so ​​​​Martha Stewart, wie Sie es mit mir bekommen werden).

… genießen Sie die Geschmacksexplosion, die Sie erleben werden…

…und jubeln. Sie werden so stolz auf sich sein und ich kann Ihnen garantieren, dass diejenigen, die es probieren, sagen, dass es eine der besten Guacamoles ist, in die sie je ihren Chip (oder Finger) getaucht haben. Und wenn Ihr Büro einen Guacamole-Koch hat, sind Sie so ziemlich sicher, dass Sie ihn gewinnen!


Guacamole mit geröstetem Knoblauch

Guacamole ist eines der Dinge, die viele von uns als Kinder anstarren und als Erwachsene aufschlecken. Und ich kann es täglich essen. Und anscheinend kann meine 1,5-jährige Nichte das auch, da sie von meiner besessen ist.

Jetzt gibt es auch keine Grenzen mehr, wie man seine Guacamole zubereiten möchte, solange diese eine obligatorische Grundzutat enthält: Avocados. Von da an sind dem Himmel keine Grenzen mehr gesetzt, um diesem König der grünen Dips seine Persönlichkeit zu verleihen.

Nun, Leute. Die geheimen Zutaten meiner einfachen und estupendo Guacamole sind gerösteter Knoblauch (Rezept hier) und Cotija-Käse. Und es wird den Appetit und die Herzen jedes Guacamole-Liebhabers erobern.

Um es ganz einfach auszudrücken – DAS. GUAC. FELSEN.

So habe ich es gemacht!:

Eine Schlüsselzutat für eine erfolgreiche Guacamole sind so viele grüne Zutaten wie möglich. Okay, das mag nur Zufall sein, aber im Ernst, wir brauchen ein paar Limetten.

Drücken Sie den Saft aus ihnen und stellen Sie ihn beiseite.

Jetzt nimm eine kleine gelbe Zwiebel (eine, die in deiner Handfläche ungefähr so ​​groß aussieht)…

…und grob in Scheiben schneiden.

Jetzt nimm eine Jalapeño-Pfeffer…

…den Stiel abschneiden und längs in Scheiben schneiden, dabei die innere, weiße Rippe und alle Kerne entfernen…

… also sieht es so aus. Dadurch wird dem Pfeffer praktisch alle Würze und Hitze entzogen und er wird überhaupt nicht scharf! Ich schlage daher vor, es hinzuzufügen, da es einen wunderbaren Geschmack bietet!

Schneiden Sie die Jalapeño in etwa so große Stücke.

Jetzt nimm ein paar frische Korianderblätter und entferne die Stiele (und wenn du Koriander hasst, ja, kannst du ihn weglassen. Aber er wird so mit anderen Zutaten vermischt, dass er nicht aufdringlich wird und auch alleine nicht wirklich auffällt Ich schlage es vor).

…bis es schön püriert ist und noch eine leichte Grobheit drin ist. Legen Sie das vorerst beiseite.

Konzentrieren wir uns nun darauf, was eine Guacamole zu einer Guacamole macht: HASS AVOCADOS! Holen Sie sich eine Menge davon.

Sie sollten sich halbfest anfühlen, nicht wie ein Tennisball, aber auch nicht wie ein Koosh-Ball – eher wie ein Tonball oder ein Stressball. Wenn sie hart werden, wenn Sie sie von Ihrem Markt bekommen, lassen Sie sie in einem braunen Beutel und sie werden innerhalb von 2-3 Tagen die perfekte Reife haben.

Schneide sie in zwei Hälften und schneide um die große Grube herum (oder direkt durch sie, wenn dein Messer scharf genug dafür ist)…

Entfernen Sie die Grube und werfen Sie sie in den Müll (oder behalten Sie sie als Haustier) ...

…das Avocadofleisch aus den Innenwänden der Außenhaut herausschöpfen…

…und in eine große Rührschüssel geben. Das gleiche mit allen Avocados wiederholen.

Nehmen Sie nun einen Kartoffelstampfer und zerdrücken Sie die Avocados bis zur gewünschten Guacamole-Konsistenz.

Ich persönlich mag es, es zu zerdrücken, bis es glatt ist, aber mit vielen Avocadostücken, die immer noch vorhanden sind. Also grundsätzlich nicht übertreiben.

Nehmen Sie jetzt unser gemischtes Püree von früher…

…und zu den pürierten Avocados geben und mit allem gut verrühren.

…und falten Sie diese ebenfalls ein.

Und um dies abzuschließen und nach Hause zu schicken, fügen wir ein paar Gewürze hinzu. Fügen Sie etwas zerbröckelten Cotija-Käse hinzu (oder geriebenen Parmesan, wenn Sie Cotija absolut nicht finden können oder lassen Sie ihn weg, wenn Sie vegan und/oder milchfrei sind)…

…und, vielleicht etwas unkonventionell für eine Guacamole, irgendwelche kreolischen Gewürze (aber ich liebe Tony Chacheres!)

Rühre alles vorsichtig, aber sehr gut zusammen, damit alle Gewürze schön zusammengefaltet werden. Sie sollten gleichmäßig in der Guacamole verteilt sein, damit es nicht zu viel in einem Bereich im Vergleich zum anderen ist. Es sollte schön und verteilt sein.

Wenn alles zusammengemischt ist, sollte es also genau so aussehen! Okay, schnapp dir diese Chips, denn wir befinden uns im Prime Dipping-Modus!

Aber Sie können auch gerne etwas in eine Schüssel geben und alles hübsch aussehen lassen und so (dieses hier abgebildete Arrangement ist ungefähr so ​​​​Martha Stewart, wie Sie es mit mir bekommen werden).

… genießen Sie die Geschmacksexplosion, die Sie erleben werden…

…und jubeln. Sie werden so stolz auf sich sein und ich kann Ihnen garantieren, dass diejenigen, die es probieren, sagen, dass es eine der besten Guacamoles ist, in die sie je ihren Chip (oder Finger) getaucht haben. Und wenn Ihr Büro einen Guacamole-Koch hat, sind Sie so ziemlich sicher, dass Sie ihn gewinnen!


Guacamole mit geröstetem Knoblauch

Guacamole ist eines der Dinge, die viele von uns als Kinder anstarren und als Erwachsene aufschlecken. Und ich kann es täglich essen. Und anscheinend kann meine 1,5-jährige Nichte das auch, da sie von meiner besessen ist.

Jetzt gibt es auch keine Grenzen mehr, wie man seine Guacamole zubereiten möchte, solange diese eine obligatorische Grundzutat enthält: Avocados. Von da an sind dem Himmel keine Grenzen mehr gesetzt, um diesem König der grünen Dips seine Persönlichkeit zu verleihen.

Nun, Leute. Die geheimen Zutaten meiner einfachen und estupendo Guacamole sind gerösteter Knoblauch (Rezept hier) und Cotija-Käse. Und es wird den Appetit und die Herzen jedes Guacamole-Liebhabers erobern.

Um es ganz einfach auszudrücken – DAS. GUAC. FELSEN.

So habe ich es gemacht!:

Eine Schlüsselzutat für eine erfolgreiche Guacamole sind so viele grüne Zutaten wie möglich. Okay, das mag nur Zufall sein, aber im Ernst, wir brauchen ein paar Limetten.

Drücken Sie den Saft aus ihnen und stellen Sie ihn beiseite.

Jetzt nimm eine kleine gelbe Zwiebel (eine, die in deiner Handfläche ungefähr so ​​groß aussieht)…

…und grob in Scheiben schneiden.

Jetzt nimm eine Jalapeño-Pfeffer…

…den Stiel abschneiden und längs in Scheiben schneiden, dabei die innere, weiße Rippe und alle Kerne entfernen…

… also sieht es so aus. Dadurch wird dem Pfeffer praktisch alle Würze und Hitze entzogen und er wird überhaupt nicht scharf! Ich schlage daher vor, es hinzuzufügen, da es einen wunderbaren Geschmack bietet!

Schneiden Sie die Jalapeño in etwa so große Stücke.

Jetzt nimm ein paar frische Korianderblätter und entferne die Stiele (und wenn du Koriander hasst, ja, kannst du ihn weglassen. Aber er wird so mit anderen Zutaten vermischt, dass er nicht aufdringlich wird und auch alleine nicht wirklich auffällt Ich schlage es vor).

…bis es schön püriert ist und noch eine leichte Grobheit drin ist. Legen Sie das vorerst beiseite.

Konzentrieren wir uns nun darauf, was eine Guacamole zu einer Guacamole macht: HASS AVOCADOS! Holen Sie sich eine Menge davon.

Sie sollten sich halbfest anfühlen, nicht wie ein Tennisball, aber auch nicht wie ein Koosh-Ball – eher wie ein Tonball oder ein Stressball. Wenn sie hart werden, wenn Sie sie von Ihrem Markt bekommen, lassen Sie sie in einem braunen Beutel und sie werden innerhalb von 2-3 Tagen die perfekte Reife haben.

Schneide sie in zwei Hälften und schneide um die große Grube herum (oder direkt durch sie, wenn dein Messer scharf genug dafür ist)…

Entfernen Sie die Grube und werfen Sie sie in den Müll (oder behalten Sie sie als Haustier) ...

…das Avocadofleisch aus den Innenwänden der Außenhaut herausschöpfen…

…und in eine große Rührschüssel geben. Das gleiche mit allen Avocados wiederholen.

Nehmen Sie nun einen Kartoffelstampfer und zerdrücken Sie die Avocados bis zur gewünschten Guacamole-Konsistenz.

Ich persönlich mag es, es zu zerdrücken, bis es glatt ist, aber mit vielen Avocadostücken, die immer noch vorhanden sind. Also grundsätzlich nicht übertreiben.

Nehmen Sie jetzt unser gemischtes Püree von früher…

…und zu den pürierten Avocados geben und mit allem gut verrühren.

…und falten Sie diese ebenfalls ein.

Und um dies abzuschließen und nach Hause zu schicken, fügen wir ein paar Gewürze hinzu. Fügen Sie etwas zerbröckelten Cotija-Käse hinzu (oder geriebenen Parmesan, wenn Sie Cotija absolut nicht finden können oder lassen Sie ihn weg, wenn Sie vegan und/oder milchfrei sind)…

…und, vielleicht etwas unkonventionell für eine Guacamole, irgendwelche kreolischen Gewürze (aber ich liebe Tony Chacheres!)

Rühre alles vorsichtig, aber sehr gut zusammen, damit alle Gewürze schön zusammengefaltet werden. Sie sollten gleichmäßig in der Guacamole verteilt sein, damit es nicht zu viel in einem Bereich im Vergleich zum anderen ist. Es sollte schön und verteilt sein.

Wenn alles zusammengemischt ist, sollte es also genau so aussehen! Okay, schnapp dir diese Chips, denn wir befinden uns im Prime Dipping-Modus!

Aber Sie können auch gerne etwas in eine Schüssel geben und alles hübsch aussehen lassen und so (dieses hier abgebildete Arrangement ist ungefähr so ​​​​Martha Stewart, wie Sie es mit mir bekommen werden).

… genießen Sie die Geschmacksexplosion, die Sie erleben werden…

…und jubeln. Sie werden so stolz auf sich sein und ich kann Ihnen garantieren, dass diejenigen, die es probieren, sagen, dass es eine der besten Guacamoles ist, in die sie je ihren Chip (oder Finger) getaucht haben. Und wenn Ihr Büro einen Guacamole-Koch hat, sind Sie so ziemlich sicher, dass Sie ihn gewinnen!


Guacamole mit geröstetem Knoblauch

Guacamole ist eines der Dinge, die viele von uns als Kinder anstarren und als Erwachsene aufschlecken. Und ich kann es täglich essen. Und anscheinend kann meine 1,5-jährige Nichte das auch, da sie von meiner besessen ist.

Jetzt gibt es auch keine Grenzen mehr, wie man seine Guacamole zubereiten möchte, solange diese eine obligatorische Grundzutat enthält: Avocados. Von da an sind dem Himmel keine Grenzen mehr gesetzt, um diesem König der grünen Dips seine Persönlichkeit zu verleihen.

Nun, Leute. Die geheimen Zutaten meiner einfachen und estupendo Guacamole sind gerösteter Knoblauch (Rezept hier) und Cotija-Käse. Und es wird den Appetit und die Herzen jedes Guacamole-Liebhabers erobern.

Um es ganz einfach auszudrücken – DAS. GUAC. FELSEN.

So habe ich es gemacht!:

Eine Schlüsselzutat für eine erfolgreiche Guacamole sind so viele grüne Zutaten wie möglich. Okay, das mag nur Zufall sein, aber im Ernst, wir brauchen ein paar Limetten.

Drücken Sie den Saft aus ihnen und stellen Sie ihn beiseite.

Jetzt nimm eine kleine gelbe Zwiebel (eine, die in deiner Handfläche ungefähr so ​​groß aussieht)…

…und grob in Scheiben schneiden.

Jetzt nimm eine Jalapeño-Pfeffer…

…den Stiel abschneiden und längs in Scheiben schneiden, dabei die innere, weiße Rippe und alle Kerne entfernen…

… also sieht es so aus. Dadurch wird dem Pfeffer praktisch alle Würze und Hitze entzogen und er wird überhaupt nicht scharf! Ich schlage daher vor, es hinzuzufügen, da es einen wunderbaren Geschmack bietet!

Schneiden Sie die Jalapeño in etwa so große Stücke.

Jetzt nimm ein paar frische Korianderblätter und entferne die Stiele (und wenn du Koriander hasst, ja, kannst du ihn weglassen. Aber er wird so mit anderen Zutaten vermischt, dass er nicht aufdringlich wird und auch alleine nicht wirklich auffällt Ich schlage es vor).

…bis es schön püriert ist und noch eine leichte Grobheit drin ist. Legen Sie das vorerst beiseite.

Konzentrieren wir uns nun darauf, was eine Guacamole zu einer Guacamole macht: HASS AVOCADOS! Holen Sie sich eine Menge davon.

Sie sollten sich halbfest anfühlen, nicht wie ein Tennisball, aber auch nicht wie ein Koosh-Ball – eher wie ein Tonball oder ein Stressball. Wenn sie hart werden, wenn Sie sie von Ihrem Markt bekommen, lassen Sie sie in einem braunen Beutel und sie werden innerhalb von 2-3 Tagen die perfekte Reife haben.

Schneide sie in zwei Hälften und schneide um die große Grube herum (oder direkt durch sie, wenn dein Messer scharf genug dafür ist)…

Entfernen Sie die Grube und werfen Sie sie in den Müll (oder behalten Sie sie als Haustier) ...

…das Avocadofleisch aus den Innenwänden der Außenhaut herausschöpfen…

…und in eine große Rührschüssel geben. Das gleiche mit allen Avocados wiederholen.

Nehmen Sie nun einen Kartoffelstampfer und zerdrücken Sie die Avocados bis zur gewünschten Guacamole-Konsistenz.

Ich persönlich mag es, es zu zerdrücken, bis es glatt ist, aber mit vielen Avocadostücken, die immer noch vorhanden sind. Also grundsätzlich nicht übertreiben.

Nehmen Sie jetzt unser gemischtes Püree von früher…

…und zu den pürierten Avocados geben und mit allem gut verrühren.

…und falten Sie diese ebenfalls ein.

Und um dies abzuschließen und nach Hause zu schicken, fügen wir ein paar Gewürze hinzu. Fügen Sie etwas zerbröckelten Cotija-Käse hinzu (oder geriebenen Parmesan, wenn Sie Cotija absolut nicht finden können oder lassen Sie ihn weg, wenn Sie vegan und/oder milchfrei sind)…

…und, vielleicht etwas unkonventionell für eine Guacamole, irgendwelche kreolischen Gewürze (aber ich liebe Tony Chacheres!)

Rühre alles vorsichtig, aber sehr gut zusammen, damit alle Gewürze schön zusammengefaltet werden. Sie sollten gleichmäßig in der Guacamole verteilt sein, damit es nicht zu viel in einem Bereich im Vergleich zum anderen ist. Es sollte schön und verteilt sein.

Wenn alles zusammengemischt ist, sollte es also genau so aussehen! Okay, schnapp dir diese Chips, denn wir befinden uns im Prime Dipping-Modus!

Aber Sie können auch gerne etwas in eine Schüssel geben und alles hübsch aussehen lassen und so (dieses hier abgebildete Arrangement ist ungefähr so ​​​​Martha Stewart, wie Sie es mit mir bekommen werden).

… genießen Sie die Geschmacksexplosion, die Sie erleben werden…

…und jubeln. Sie werden so stolz auf sich sein und ich kann Ihnen garantieren, dass diejenigen, die es probieren, sagen, dass es eine der besten Guacamoles ist, in die sie je ihren Chip (oder Finger) getaucht haben. Und wenn Ihr Büro einen Guacamole-Koch hat, sind Sie so ziemlich sicher, dass Sie ihn gewinnen!


Guacamole mit geröstetem Knoblauch

Guacamole ist eines der Dinge, die viele von uns als Kinder anstarren und als Erwachsene aufschlecken. Und ich kann es täglich essen. Und anscheinend kann meine 1,5-jährige Nichte das auch, da sie von meiner besessen ist.

Jetzt gibt es auch keine Grenzen mehr, wie man seine Guacamole zubereiten möchte, solange diese eine obligatorische Grundzutat enthält: Avocados. Von da an sind dem Himmel keine Grenzen mehr gesetzt, um diesem König der grünen Dips seine Persönlichkeit zu verleihen.

Nun, Leute. Die geheimen Zutaten meiner einfachen und estupendo Guacamole sind gerösteter Knoblauch (Rezept hier) und Cotija-Käse. Und es wird den Appetit und die Herzen jedes Guacamole-Liebhabers erobern.

Um es ganz einfach auszudrücken – DAS. GUAC. FELSEN.

So habe ich es gemacht!:

Eine Schlüsselzutat für eine erfolgreiche Guacamole sind so viele grüne Zutaten wie möglich. Okay, das mag nur Zufall sein, aber im Ernst, wir brauchen ein paar Limetten.

Drücken Sie den Saft aus ihnen und stellen Sie ihn beiseite.

Jetzt nimm eine kleine gelbe Zwiebel (eine, die in deiner Handfläche ungefähr so ​​groß aussieht)…

…und grob in Scheiben schneiden.

Jetzt nimm eine Jalapeño-Pfeffer…

…den Stiel abschneiden und längs in Scheiben schneiden, dabei die innere, weiße Rippe und alle Kerne entfernen…

… also sieht es so aus. Dadurch wird dem Pfeffer praktisch alle Würze und Hitze entzogen und er wird überhaupt nicht scharf! Ich schlage daher vor, es hinzuzufügen, da es einen wunderbaren Geschmack bietet!

Schneiden Sie die Jalapeño in etwa so große Stücke.

Jetzt nimm ein paar frische Korianderblätter und entferne die Stiele (und wenn du Koriander hasst, ja, kannst du ihn weglassen. Aber er wird so mit anderen Zutaten vermischt, dass er nicht aufdringlich wird und auch alleine nicht wirklich auffällt Ich schlage es vor).

…bis es schön püriert ist und noch eine leichte Grobheit drin ist. Legen Sie das vorerst beiseite.

Konzentrieren wir uns nun darauf, was eine Guacamole zu einer Guacamole macht: HASS AVOCADOS! Holen Sie sich eine Menge davon.

Sie sollten sich halbfest anfühlen, nicht wie ein Tennisball, aber auch nicht wie ein Koosh-Ball – eher wie ein Tonball oder ein Stressball. Wenn sie hart werden, wenn Sie sie von Ihrem Markt bekommen, lassen Sie sie in einem braunen Beutel und sie werden innerhalb von 2-3 Tagen die perfekte Reife haben.

Schneide sie in zwei Hälften und schneide um die große Grube herum (oder direkt durch sie, wenn dein Messer scharf genug dafür ist)…

Entfernen Sie die Grube und werfen Sie sie in den Müll (oder behalten Sie sie als Haustier) ...

…das Avocadofleisch aus den Innenwänden der Außenhaut herausschöpfen…

…und in eine große Rührschüssel geben. Das gleiche mit allen Avocados wiederholen.

Nehmen Sie nun einen Kartoffelstampfer und zerdrücken Sie die Avocados bis zur gewünschten Guacamole-Konsistenz.

Ich persönlich mag es, es zu zerdrücken, bis es glatt ist, aber mit vielen Avocadostücken, die immer noch vorhanden sind. Also grundsätzlich nicht übertreiben.

Nehmen Sie jetzt unser gemischtes Püree von früher…

…und zu den pürierten Avocados geben und mit allem gut verrühren.

…und falten Sie diese ebenfalls ein.

Und um dies abzuschließen und nach Hause zu schicken, fügen wir ein paar Gewürze hinzu. Fügen Sie etwas zerbröckelten Cotija-Käse hinzu (oder geriebenen Parmesan, wenn Sie Cotija absolut nicht finden können oder lassen Sie ihn weg, wenn Sie vegan und/oder milchfrei sind)…

…und, vielleicht etwas unkonventionell für eine Guacamole, irgendwelche kreolischen Gewürze (aber ich liebe Tony Chacheres!)

Rühre alles vorsichtig, aber sehr gut zusammen, damit alle Gewürze schön zusammengefaltet werden. Sie sollten gleichmäßig in der Guacamole verteilt sein, damit es nicht zu viel in einem Bereich im Vergleich zum anderen ist. Es sollte schön und verteilt sein.

Wenn alles zusammengemischt ist, sollte es also genau so aussehen! Okay, schnapp dir diese Chips, denn wir befinden uns im Prime Dipping-Modus!

Aber Sie können auch gerne etwas in eine Schüssel geben und alles hübsch aussehen lassen und so (dieses hier abgebildete Arrangement ist ungefähr so ​​​​Martha Stewart, wie Sie es mit mir bekommen werden).

… genießen Sie die Geschmacksexplosion, die Sie erleben werden…

…und jubeln. Sie werden so stolz auf sich sein und ich kann Ihnen garantieren, dass diejenigen, die es probieren, sagen werden, dass es eine der besten Guacamoles ist, in die sie je ihren Chip (oder Finger) getaucht haben. Und wenn Ihr Büro einen Guacamole-Koch hat, sind Sie so ziemlich sicher, dass Sie ihn gewinnen!


Guacamole mit geröstetem Knoblauch

Guacamole ist eines der Dinge, die viele von uns als Kinder anstarren und als Erwachsene aufschlecken. Und ich kann es täglich essen. Und anscheinend kann meine 1,5-jährige Nichte das auch, da sie von meiner besessen ist.

Jetzt gibt es auch keine Grenzen mehr, wie man seine Guacamole zubereiten möchte, solange diese eine obligatorische Grundzutat enthält: Avocados. Von da an sind dem Himmel keine Grenzen mehr gesetzt, um diesem König der grünen Dips seine Persönlichkeit zu verleihen.

Nun, Leute. Die geheimen Zutaten meiner einfachen und estupendo Guacamole sind gerösteter Knoblauch (Rezept hier) und Cotija-Käse. Und es wird den Appetit und die Herzen jedes Guacamole-Liebhabers erobern.

Um es ganz einfach auszudrücken – DAS. GUAC. FELSEN.

So habe ich es gemacht!:

Eine Schlüsselzutat für eine erfolgreiche Guacamole sind so viele grüne Zutaten wie möglich. Okay, das mag nur Zufall sein, aber im Ernst, wir brauchen ein paar Limetten.

Drücken Sie den Saft aus ihnen und stellen Sie ihn beiseite.

Jetzt nimm eine kleine gelbe Zwiebel (eine, die in deiner Handfläche ungefähr so ​​groß aussieht)…

…und grob in Scheiben schneiden.

Jetzt nimm eine Jalapeño-Pfeffer…

…den Stiel abschneiden und längs in Scheiben schneiden, dabei die innere, weiße Rippe und alle Kerne entfernen…

… also sieht es so aus. Dadurch wird dem Pfeffer praktisch alle Würze und Hitze entzogen und er wird überhaupt nicht scharf! Ich schlage daher vor, es hinzuzufügen, da es einen wunderbaren Geschmack bietet!

Schneiden Sie die Jalapeño in etwa so große Stücke.

Jetzt nimm ein paar frische Korianderblätter und entferne die Stiele (und wenn du Koriander hasst, ja, kannst du ihn weglassen. Aber er wird so mit anderen Zutaten vermischt, dass er nicht aufdringlich wird und auch alleine nicht wirklich auffällt I do suggest it).

…until it’s nice and puréed with some light chunkiness still going on in there. Set that aside for the time being.

Now let’s focus on what makes a guacamole a guacamole: HASS AVOCADOS! Get a bunch of them.

They should be semi-firm to the touch not like a tennis ball, but not like a Koosh ball either – more like a ball of clay or a stress ball. If they’re hard when you get them from your market, leave them in a brown bag and they’ll become the perfect ripeness within 2-3 days.

Slice them in half, cutting around the large pit (or directly through it if your knife is sharp enough to do that)…

Remove the pit and toss it in the trash (or keep it as a pet)…

…scoop out that avocado meat from the inner walls of the outer skin…

…and add it to a large mixing bowl. Repeat the same thing with all the avocados.

Now take a potato masher and mash the avocados up to the desired guacamole consistency.

I personally like to mash it until it’s smooth but with plenty of chunks of avocado still present throughout. So, basically, don’t overdo it.

Now take our blended purée from earlier…

…and add it to the mashed avocados, stirring it in nicely with everything.

…and fold those in as well.

And to finish this off and send it home, let’s add a few seasonings. Add in some crumbled Cotija cheese (or grated Parmesan if you absolutely can’t find Cotija or leave it out if you’re vegan and/or dairy-free)…

…and, perhaps a bit unconventional for a guacamole some Creole seasoning of any sort (but I love Tony Chachere’s!)

Stir everything together gently, but really well so all of the seasonings get nice and folded in. They should be evenly distributed throughout the guacamole, making sure it’s not all too much in one area versus another. It should be nice and dispersed.

So when it’s all mixed together, it should look just like this! Okay, grab those chips because we’re in prime dipping mode!

But also feel free to transfer some to a bowl and make it look all pretty and stuff (this arrangement pictured here is about as Martha Stewart as you’re gonna get with me).

…savor the flavor burst you are going to experience…

…and cheer. You will be so proud of yourself and I can guarantee you that those who try it will say it’s one of the finest guacamoles they’ve ever dipped their chip (or finger) into. And if your office has a guacamole cook off, you’re pretty much guaranteed to win it!


Roasted Garlic Guacamole

Guacamole is one of those things I think a lot of us stare at as kids and lap up as adults. And I can eat it on a daily basis. And apparently so can my 1.5 year old niece since she’s obsessed with mine.

Now there are also no limits to how one chooses to make their guacamole so long as it has that one mandatory base ingredient: Avocados. From there, the sky’s the limit on how to give this king of green dips its personality.

Well, folks. The secret ingredients to my easy and estupendo guacamole is roasted garlic (recipe here) and Cotija cheese. And it’s going to win the appetites and hearts of any guacamole lover.

To put it quite simply – THIS. GUAC. ROCKS.

Here’s How I Made It!:

A key ingredient to a successful guacamole are as many green ingredients as possible. Okay, that may just be coincidental, but in all seriousness, we need some limes.

Squeeze the juice out of them and set aside.

Now take a small yellow onion (one that looks about this big in the palm of your hand)…

…and coarsely slice into discs.

Now take a jalapeño pepper…

…cut off the stem and slice longways, removing the inner, white rib and all seeds…

…so it looks like this. This will remove virtually all spice and heat from the pepper and it won’t be spicy at all! So I suggest adding it since it provides some wonderful flavor!

Slice the jalapeño up into chunks about this big.

Now take some fresh cilantro leaves, discarding the stems (and if you hate cliantro, yes, you can leave it out. But it will be so blended with other ingredients it won’t be overbearing nor will it even really standout on its own so I do suggest it).

…until it’s nice and puréed with some light chunkiness still going on in there. Set that aside for the time being.

Now let’s focus on what makes a guacamole a guacamole: HASS AVOCADOS! Get a bunch of them.

They should be semi-firm to the touch not like a tennis ball, but not like a Koosh ball either – more like a ball of clay or a stress ball. If they’re hard when you get them from your market, leave them in a brown bag and they’ll become the perfect ripeness within 2-3 days.

Slice them in half, cutting around the large pit (or directly through it if your knife is sharp enough to do that)…

Remove the pit and toss it in the trash (or keep it as a pet)…

…scoop out that avocado meat from the inner walls of the outer skin…

…and add it to a large mixing bowl. Repeat the same thing with all the avocados.

Now take a potato masher and mash the avocados up to the desired guacamole consistency.

I personally like to mash it until it’s smooth but with plenty of chunks of avocado still present throughout. So, basically, don’t overdo it.

Now take our blended purée from earlier…

…and add it to the mashed avocados, stirring it in nicely with everything.

…and fold those in as well.

And to finish this off and send it home, let’s add a few seasonings. Add in some crumbled Cotija cheese (or grated Parmesan if you absolutely can’t find Cotija or leave it out if you’re vegan and/or dairy-free)…

…and, perhaps a bit unconventional for a guacamole some Creole seasoning of any sort (but I love Tony Chachere’s!)

Stir everything together gently, but really well so all of the seasonings get nice and folded in. They should be evenly distributed throughout the guacamole, making sure it’s not all too much in one area versus another. It should be nice and dispersed.

So when it’s all mixed together, it should look just like this! Okay, grab those chips because we’re in prime dipping mode!

But also feel free to transfer some to a bowl and make it look all pretty and stuff (this arrangement pictured here is about as Martha Stewart as you’re gonna get with me).

…savor the flavor burst you are going to experience…

…and cheer. You will be so proud of yourself and I can guarantee you that those who try it will say it’s one of the finest guacamoles they’ve ever dipped their chip (or finger) into. And if your office has a guacamole cook off, you’re pretty much guaranteed to win it!


Roasted Garlic Guacamole

Guacamole is one of those things I think a lot of us stare at as kids and lap up as adults. And I can eat it on a daily basis. And apparently so can my 1.5 year old niece since she’s obsessed with mine.

Now there are also no limits to how one chooses to make their guacamole so long as it has that one mandatory base ingredient: Avocados. From there, the sky’s the limit on how to give this king of green dips its personality.

Well, folks. The secret ingredients to my easy and estupendo guacamole is roasted garlic (recipe here) and Cotija cheese. And it’s going to win the appetites and hearts of any guacamole lover.

To put it quite simply – THIS. GUAC. ROCKS.

Here’s How I Made It!:

A key ingredient to a successful guacamole are as many green ingredients as possible. Okay, that may just be coincidental, but in all seriousness, we need some limes.

Squeeze the juice out of them and set aside.

Now take a small yellow onion (one that looks about this big in the palm of your hand)…

…and coarsely slice into discs.

Now take a jalapeño pepper…

…cut off the stem and slice longways, removing the inner, white rib and all seeds…

…so it looks like this. This will remove virtually all spice and heat from the pepper and it won’t be spicy at all! So I suggest adding it since it provides some wonderful flavor!

Slice the jalapeño up into chunks about this big.

Now take some fresh cilantro leaves, discarding the stems (and if you hate cliantro, yes, you can leave it out. But it will be so blended with other ingredients it won’t be overbearing nor will it even really standout on its own so I do suggest it).

…until it’s nice and puréed with some light chunkiness still going on in there. Set that aside for the time being.

Now let’s focus on what makes a guacamole a guacamole: HASS AVOCADOS! Get a bunch of them.

They should be semi-firm to the touch not like a tennis ball, but not like a Koosh ball either – more like a ball of clay or a stress ball. If they’re hard when you get them from your market, leave them in a brown bag and they’ll become the perfect ripeness within 2-3 days.

Slice them in half, cutting around the large pit (or directly through it if your knife is sharp enough to do that)…

Remove the pit and toss it in the trash (or keep it as a pet)…

…scoop out that avocado meat from the inner walls of the outer skin…

…and add it to a large mixing bowl. Repeat the same thing with all the avocados.

Now take a potato masher and mash the avocados up to the desired guacamole consistency.

I personally like to mash it until it’s smooth but with plenty of chunks of avocado still present throughout. So, basically, don’t overdo it.

Now take our blended purée from earlier…

…and add it to the mashed avocados, stirring it in nicely with everything.

…and fold those in as well.

And to finish this off and send it home, let’s add a few seasonings. Add in some crumbled Cotija cheese (or grated Parmesan if you absolutely can’t find Cotija or leave it out if you’re vegan and/or dairy-free)…

…and, perhaps a bit unconventional for a guacamole some Creole seasoning of any sort (but I love Tony Chachere’s!)

Stir everything together gently, but really well so all of the seasonings get nice and folded in. They should be evenly distributed throughout the guacamole, making sure it’s not all too much in one area versus another. It should be nice and dispersed.

So when it’s all mixed together, it should look just like this! Okay, grab those chips because we’re in prime dipping mode!

But also feel free to transfer some to a bowl and make it look all pretty and stuff (this arrangement pictured here is about as Martha Stewart as you’re gonna get with me).

…savor the flavor burst you are going to experience…

…and cheer. You will be so proud of yourself and I can guarantee you that those who try it will say it’s one of the finest guacamoles they’ve ever dipped their chip (or finger) into. And if your office has a guacamole cook off, you’re pretty much guaranteed to win it!


Schau das Video: Auberginen mit Tomaten (Januar 2022).