Neue Rezepte

Reisen durch Spanien und Portugals Weinland

Reisen durch Spanien und Portugals Weinland

Spanien ist ein bezauberndes Reiseziel für alle Arten von Reisenden.

Es gibt Burgen aus dem Mittelalter, berühmte Werke zeitgenössischer Architektur, rustikale Tapas und Michelin-bewertete Restaurants. Es gibt erstklassiges Surfen, Skifahren in der Sierra Nevada, Radfahren für alle Könnerstufen und eine Fülle von kulturellen Aktivitäten, die einzigartig auf der iberischen Halbinsel sind. Und natürlich der Wein.

Hemingway hatte etwas mit seiner Liebe zu diesem Land.

Portugal ist ebenso faszinierend: Fado-Sänger, kunstvolle manuelinische Architektur, farbenfrohe Azulejo-Fliesen, zerklüftete Strände und Fischreichtum. Kombinieren Sie all dies mit einer überwältigenden Liste einheimischer Trauben und verschiedener Weine, und Sie erhalten eine Kultur, die unverwechselbar und romantisch portugiesisch ist.

Ein effizientes Schienensystem durchzieht Spanien und verbindet seine wichtigsten Städte. Das Reisen wird leicht gemacht, wenn Sie den ausgetretenen Pfad bevorzugen. Mit diesem Wissen sind es in der Regel die härtesten Reisen, die am lohnendsten sind.

Das Navigieren durch das 350 Meilen lange Flussbecken des Duero, der sich nach Westen durch Nordspanien und nach Portugal schlängelt, erfordert ein Auto, eine gute Karte und etwas Kraft, aber es lohnt sich. Sie dachten nicht, dass wir Sie den schönen, bequemen Zug nehmen lassen würden, oder?

Von Madrid aus geht es etwa zwei Stunden nach Norden in die Stadt Penafiel, die für ihre Burg aus dem 10. Jahrhundert und einen mittelalterlichen Platz bekannt ist, auf dem noch immer Stierkämpfe stattfinden. Penafiel ist auch das Zentrum der Ribera del Duero D.O. (Denominacion de Origen). Diese Weinregion wird von einem großen Anteil an Superstar-Produzenten gesegnet. Anwesen wie Pingus, Vega Sicilia, Pesquera, Emilio Moro und Abadia Retuerta sind alle nur eine kurze Fahrt von Penafiel entfernt. Ribera del Duero ist im Wesentlichen Rotweinland. Die meisten Weine werden zu 100 Prozent aus Tinto Fino (Tempranillo) gekeltert, aber auch Garnacha (Grenache) und kleine Mengen internationaler Sorten werden bei der Vermischung verwendet.

Verlassen Sie Penafiel und fahren Sie eine Stunde entlang des Flusses nach Westen. Sie passieren die Stadt Valladolid. Es verdient einen Besuch. Der Plaza Mayor, einer der ersten großen Plätze Spaniens, liegt zentral in Valladolid. Es ist ein großer rechteckiger Raum, der von der Casa Consistorial (Rathaus), dem Zorilla-Theater aus dem 19. Jahrhundert und einer Reihe von Granitarkaden begrenzt wird. Die Plaza Mayor hat eine atemberaubende Einfachheit, die zu spontanen Gesprächen anregt. Treffen Sie also einen Einheimischen und finden Sie den besten Ort, um authentische Tapas und lokalen Wein zu genießen.

Nur einen Steinwurf von Valladolid entfernt liegt die Weißweinregion Rueda. Verdejo wird hier hauptsächlich verwendet, und die knackigen, trockenen Weine werden oft mit lokalem Ton geklärt. Die meisten Weißweine von Rueda werden in Edelstahl gealtert, um Reinheit und Frische zu bewahren. Darüber hinaus gibt es einige Beispiele, die in Eiche gereift oder mit Sauvignon Blanc und Viura gemischt werden. Bodegas Naia entspricht dem im Tank gereiften Rueda. Probieren Sie Belondrade y Lurton, wenn Sie neugierig auf Eichenstile sind. Kleine Mengen Sekt, Rosé und Rotwein werden auch in der Rueda D.O.

Angrenzend an Rueda befindet sich das treffend benannte Toro D.O. Die vollmundigen Tempranillo-Weine der Gegend, die aus einem lokalen Klon namens "tinto de Toro" hergestellt werden, können Sie wie der Bulle, nach dem sie benannt wurden, überwältigen. Die sandigen Böden von Toro schützten viele seiner Weinberge vor der Reblaus und so sind noch immer 100 Jahre alte Reben zu finden. Machen Sie eine malerische Fahrt durch einige der Weinberge von Toro und Sie werden mit Sicherheit versetzte Reihen knorriger Buschreben und kämpfende, schwer zu reifende selektive Trauben sehen. Numanthia ist eines der Top-Anwesen von Toro. Sie stellen mehrere Cuvées her, die Kultstatus verdienen. Alternativ ist die Finca Sobreno ein preisgünstiger Überflieger in Toro; die Intensität und Komplexität der Weine könnte höhere Preise verlangen.

Klicken Sie hier, um weitere Weine in Spanien und Portugal zu finden.

— Craig Donofrino, Snooth


Die Weinregion Penedès liegt südwestlich von Barcelona im Nordosten Spaniens. Sie werden viele Weingüter finden, von denen Sie gehört haben, besonders wenn Sie trinken Cava, spanischer Sekt. Freixenet und Codorniu sind hier zu finden, ebenso Torres, Produzent von Sangre de Toro.

Hier werden seit über 1500 Jahren Weine produziert, die Phönizier führten im 6. Jahrhundert Chardonnay-Reben ein.

Die Weinregion Penedès umgibt die im 12. Jahrhundert gegründete Landeshauptstadt Vilafranca del Penedès.

Etwas südlich der Region liegt die interessante Stadt Tarragona.


Empordà

Beginnen Sie Ihre Tour direkt hinter der Grenze von einem der anderen beliebten Weinländer Europas – Frankreich. Die Region Empordà liegt im Nordosten Spaniens in Katalonien und liegt direkt an und unterhalb der französischen Grenze. Gekennzeichnet durch üppige Landschaften, Naturparks und dramatische Küsten, ist es eine schicke Weinregion mit kleinen unabhängigen Weingütern, Boutique-Hotels und Gourmetrestaurants. Es ist vielleicht nicht eine der berühmtesten Regionen Spaniens, aber es gewinnt an Popularität und produziert derzeit aufregende junge rote Sorten sowie seine lokalen Roséweine aus der Cariñena-Traube.


Peso da Régua nach Cotas, 25 Meilen

Bevor ich abfahre, empfiehlt Ribeiros Cousin Francisco Cabral die Aussicht von São Leonardo da Galafura, die sowohl das Tal als auch die Serra do Marão-Bergkette umfasst, aber die Nebenstraßen, die dorthin führen, sind schlecht markiert, und bald bin ich mit einer 18-Punkte-Kurve konfrontiert, die von den Bewohnern von Poiares teilnahmslos miterlebt wurde. Schließlich befreie ich mich von einem gepflasterten Platz, der den motorisierten Fahrzeugen vorausgeht. Zurück zum Fluss, überquere ich ihn und biege nach Osten ab, parallel zu Reihen von Weinreben und Mandelbäumen. Ich öffne die Fenster und lausche den Vögeln, die in der blühenden Mimose nisten. An der ausgedörrten Landschaft kann ich erkennen, dass im Laufe der Saison die Sonne intensiver wird. „Drei Monate Winter, neun Monate Hölle“, scherzt ein Kellner auf dem Deck am Wasser des D.O.C. Restaurant in Folgosa, wo ich geräucherte Entenbrust mit bestelle requeijão Käse und ein Glas tinto. Die meisten Restaurants im Tal schenken Weine von kleineren Weingütern wie Cristiano van Zellers Quinta do Vale D. Maria und das Kult-Lieblingshaus Casa de Casal de Loivos ein, auf dessen Gelände die Familie Pimentel ein ähnliches Gästehaus mit sechs Zimmern wie Vallado in der Hügel oberhalb von Pinhão.

Die Stadt Pinhão ist ein Eisenbahnknotenpunkt, an dem eine Dampflok, die antike Kutschen zieht, im Sommer immer noch an einem charmanten Bahnhof hält, der mit blauen Keramik-Azulejos dekoriert ist, Portugals unverwechselbaren illustrierten Kacheln. Es hat auch eine Uferpromenade, an der Schnellboote anlegen. Ich steige an Bord einer Barkasse aus Teakholz und Fiberglas, die zu den vornehmsten der neu umgebauten Weingüter, Quinta da Romaneira (aus dem Portugiesischen für "Schmetterlingslavendel") gehört, für eine Kreuzfahrt zwischen den grasbewachsenen Ufern. Der Pilot, Miguel, navigiert langsam vorbei an sogenannten Leichenhallen 𠅋röckelnden Terrassen, die nicht mehr kultiviert werden —und Wochenendfischern, die sich auf ihre Köder konzentrieren.

Zurück an Land überquere ich wieder den Douro und fahre Richtung Cotas, wobei ich auf meinem Weg an einem monolithischen Weingut halte. Es ist üblich, lokale Weingüter zu finden, auf denen die Trauben noch von Hand geerntet und mit bloßen Füßen zerkleinert werden lagares (Granitfässer) aber auch größere Betriebe wie Quinta da Romaneira investieren in Gärtanks aus Edelstahl, bevor sie ihre Weine in Eichenfässern reifen lassen. Heute im Besitz eines französischen Konsortiums, verfügt die 1.000 Hektar große Domäne über zwei hübsch renovierte Herrenhäuser auf halber Höhe der angrenzenden Hänge an einer Flussbiegung. Dona Clara ist das traditionellere mit verschnörkelten Eingangstoren und einem Brunnen im Innenhof, während Velha einen Infinity-Pool und eine Stammeskunstsammlung hat.

Romaneira wird wie eine aufwendige Hausparty geführt. Das Konzept erfordert viel Orchestrierung und ein wenig Einbildung. Jede Mahlzeit wird an einem anderen Ort auf einer Terrasse im Schatten von Zitronenbäumen, im Refektorium, in einer feuerbeleuchteten Bibliothek serviert. In einstudierten Abständen verteilt das Personal Gedichte (auf Französisch, nicht weniger). Der ursprüngliche Weinkeller wurde in einen Pool und ein Hamam umgewandelt (eine subtile Anspielung auf die maurische Ära Portugals). Aber mein Lieblingsgebäude ist ein Lagerhaus, das zur Schokoladenfabrik wurde, wo jeden Nachmittag Teekuchen und cremiger Fudge ausgelegt werden. In der Abenddämmerung, wenn das natürliche Licht unter den schroffen Hügeln des Douro-Tals verschwindet, beleuchten Kerzen die Kieswege des Quinta-Geländes und führen mich zurück zu meinem Gästezimmer und seinem traubenvioletten Schlittenbett.

Beim Turndown liefert einer der Mitarbeiter von Romaneira ein Glas zarten weißen Portweins, um daran zu erinnern, dass er am Ende des Tages immer noch relevant ist. Während ich einen Schluck nehme, erklärt er, dass der Name des Flusses Douro (ähnlich dem portugiesischen Wort für “golden”) auf verschiedene Weise ausgesprochen werden kann. Da habe ich Lust zu singen.

Shane Mitchell ist Sonderkorrespondent für Reisen + Freizeit.


Erntetour durch Spanien & Portugal

Diese Tour wurde strategisch so geplant, dass sie mit der Ernte von Weintrauben in Spanien und Portugal. Nur wenige Weingüter erlauben Gästen während dieser Zeit, aber Wine-Knows hat das große Glück, Termine bei mehreren Weltklasse-Produzenten zu bekommen. Es wird „Insider“-Gelegenheiten geben, die spannenden Ernteaktivitäten bei der Geburt eines Weines zu sehen. Auch das Wetter ist zu dieser Jahreszeit idyllisch.

AUSFLUGSHÖHEPUNKTE

  • Termine bei Crema de la Crema Weingüter
  • „Feinschmecker“-Ausflüge zu einem Olivenölproduzenten, Schokoladenhersteller und einer handwerklichen Käserei
  • Michelin-Sterne-Restaurants
  • 4- und 5-Sterne-Unterkünfte in einzigartigen Anwesen (z. B. Palast aus dem 15. Jahrhundert und ehemalige Villa am Fluss einer berühmten Weinfamilie)
  • Besuche von 2 Welterbestätten der Vereinten Nationen (UNESCO)

25. September: Letzter Tag zum Verlassen der USA (frühere Abreise wird dringend empfohlen)
26. September: Willkommen in Portugals berühmtester Weinstadt

Morgen:Die Tour beginnt am Vormittag in der Innenstadt von Porto. (Es wird dringend empfohlen, dass die Teilnehmer mindestens einen Tag früher in Porto ankommen. Wine-Knows organisiert gerne einen Hotelplatz für eine frühere Ankunft). Nach Einführungen und einem Seminar über Portugals Wein- und Gastronomieszene beginnen wir mit einer Verkostung in einem der historischen Weingüter der Region, die seit 1880 Tafelwein und Portwein produzieren.

Nachmittag: Als nächstes besuchen wir einen anderen der bekanntesten Portweinproduzenten Portugals für eine private Verkostung.

Abend: Unser erstes Abendessen wird in einem kleinen Restaurant in der Altstadt sein. Der hochmoderne Küchenchef bietet authentische Geschmacksrichtungen der lokalen Küche der Region sowie eine hervorragende Weinkarte.

27. September: Mit dem Zug den Douro hinauf

Morgen: KOSTENLOS zum Einkaufen oder Sightseeing.

Nachmittag: Heute trainieren wir ins Herz des Douro-Tals, wo Trauben angebaut werden. Die gesamte Weinregion ist so großartig, dass sie als eine der wenigen Weinregionen der Welt zum Weltkulturerbe (UNESCO) von den Vereinten Nationen. Die Route verläuft eng parallel zum Fluss, sodass wir die ehemalige Reise von Port verfolgen können, wie sie einst mit Booten über diesen Fluss gebracht wurde.

Abend: Unsere erste Nacht im Douro-Tal wird ein besonderes privates Abendessen in der historischen Landhausvilla eines der wichtigsten Hafenunternehmen Portugals sein.

28. September: Der Fluss Douro mit dem Boot

Morgen: Es gibt keinen besseren Weg, die Schönheit der hoch aufragenden weinbewachsenen Hügel des Douro zu sehen als vom Fluss aus. Wine-Knows hat ein privates Boot gemietet, um die Show zu sehen.

Nachmittag: Freizeit. Vielleicht möchten Sie sich am Pool unseres Hotels entspannen, der spektakulär direkt am Ufer des Flusses Douro liegt. Es gibt auch nahe gelegene Wanderwege in den Weinbergen, die Sie erkunden können.

Abend: Heute Abend findet ein privates Abendessen in einem anderen der Superstar-Weingüter des Douro mit atemberaubendem Blick auf das Flusstal statt. Neben hervorragenden Tafelweinen und Portwein stellt das Unternehmen auch preisgekrönte Olivenöle her.

29. September: Salamanca – eine der spektakulärsten Städte Europas

Morgen: Heute geht es zwar nach Spanien, doch bevor wir die Grenze überqueren, machen wir noch einen letzten Halt in Portugal bei einem der bestbewerteten Weingüter des Landes.

Nachmittag: Nach dem Einchecken in unser Hotel in der legendären Universitätsstadt Salamanca haben wir Freizeit. Das gesamte historische Zentrum von Salamanca gilt als eine der prächtigsten Renaissance-Städte in Europa und wurde als so außergewöhnlich angesehen, dass die Vereinten Nationen es mit dem angesehenen Welterbepreis (UNESCO) ausgezeichnet haben.

Abend: Salamanca liegt in einem der Weißweinviertel Spaniens, der Rueda. Das Abendessen wird heute Abend in der Altstadt in einem Restaurant eingenommen, das für seine atemberaubende Weinkarte mit Rueda-Weinen bekannt ist.

30. September: Wein & Schokolade

Morgen: Wir beginnen den Tag mit einer privaten Führung durch das historische Zentrum von Salamanca.

Nachmittag: Heute fahren wir in das nahegelegene Weinviertel Rueda für eine private Tour und Verkostung bei einem der besten Produzenten von atemberaubenden Weißweinen der Region. Hergestellt aus der üppigen Verdejo-Traube, werden diese Weißweine zu einem der neuesten Erfolge Spaniens. Anschließend besichtigen wir einen handwerklichen Schokoladenhersteller, der eine kultähnliche Anhängerschaft hat.

Abendessen: Wir speisen in einem anderen Rockstar-Weingut in Rueda bei einem privaten Abendessen mit dem Winzer.

1. Oktober: Erstklassiger Tempranillo---Olé!

Morgen: Es mag schwierig sein, das faszinierende Salamanca zu verlassen, aber heute geht es in eine der wichtigsten Weinregionen Spaniens, die Ribera del Duero. Die Ribera del Duero ist die Heimat einiger der bemerkenswertesten Tempranillos Spaniens und perfektioniert seit Hunderten von Jahren Spitzenweine.

Nachmittag:Nach dem Einchecken in unserem 5 Sterne Hotel bleibt Zeit zum Entspannen. Die atemberaubende Unterkunft befindet sich in einem der am besten erhaltenen Zisterzienserklöster Europas und ist von Weinbergen umgeben. Es bietet auch ein ausgezeichnetes Spa.

Abendessen:An diesem Abend genießen wir sowohl eine private Verkostung als auch ein Abendessen in einem der angesehensten Weingüter der Ribera del Duero.

2. Oktober: Mittelalterliche Burgen & Stierkampfplätze

Morgen: Wir fahren auf die östliche Seite des Weinviertels, wo es eine private Verkostung in einem Weingut gibt, das unzählige internationale Auszeichnungen gewonnen hat.

Nachmittag: Heute haben wir Freizeit in der charmanten Stadt Penafiel. Seine dramatische Burg auf einem Hügel kann über die umliegenden Weinberge aus fast 80 km gesehen werden. Verpassen Sie nicht den zentralen Platz der Stadt, auf dem Stierkämpfe stattfinden. Als nächstes findet eine private Verkostung bei einem bekannten Produzenten direkt vor den Mauern von Penafiel statt.

Abendessen: Heute Abend speisen wir in einem Weingut mit Panoramablick auf Penafiel. Wir werden Wein trinken und zu Abend essen, während wir beobachten, wie die Lichter des Schlosses die gesamte Stadt erleuchten.

3. Oktober: Spaniens Toskana – der Rioja

Morgen: Wir setzen nun unsere Reise weiter östlich in Spaniens wichtigste Weingegend, der Rioja, fort. Dies ist die Quintessenz des Weinlandes - wunderschöne, mit Weinreben bedeckte Hügel, mittelalterliche Weiler und exquisite Weine. Unterwegs halten wir in der wundersamen Stadt Burgos zum Mittagessen und besichtigen eine der am meisten verehrten Kathedralen Spaniens.

Nachmittag: Machen Sie sich bereit für die Bewegung der Erde, während wir unseren ersten Rioja-Produzenten besuchen. Eine vollständige Auswahl ihrer Weine wird vorgestellt, einschließlich Weißer und Roter.

Abend: Das Abendessen wird heute Abend in einem unserer Lieblingsrestaurants in ganz Spanien sein. Das im 17. Jahrhundert erbaute Restaurant verfügt über einen fantastischen Weinkeller (den wir besichtigen werden)! Wir speisen mit sorgfältig zubereiteter traditioneller Küche von einem Koch, der modernste Ideen einflößt.

4. Oktober: Lokaler handwerklicher Käse & mehr Vino!

Mittag:Zufällig befindet sich in der Stadt, in der wir wohnen, einer der besten Qualitätskäsehersteller der Rioja. Wir besichtigen die kleine Fabrik und beobachten den gesamten Käseherstellungsprozess. (Und diese außergewöhnlichen Käsesorten können zum Mitnehmen gekauft werden!)

Nachmittag: Als nächstes folgt eine private Verkostung in einem Rioja-Weingut, dessen Weine von Weinkritikern auf der ganzen Welt geliebt werden. Aber warte... es ist noch nicht vorbei. Direkt gegenüber von diesem Weingut befindet sich ein weiterer bemerkenswerter Hersteller, den wir einfach nicht verpassen können.

Abendessen:Heute Abend ist zum Abendessen frei. Direkt vor der Hoteltür befinden sich zahlreiche Restaurants.

5. Oktober: Abschied von einem Michelin-Stern

Morgen: Heute begeben wir uns zu einem der Kulturschätze der Rioja – einem Weinmuseum wie kein anderes auf der Welt. Dieses Buch erzählt verführerisch die Beziehung zwischen Mensch und Wein über 8000 Jahre.

Nachmittag: Das Mittagessen ist in der Stadt Logrono, der Heimat einer der besten Tapas-Bars Spaniens, kostenlos! Als nächstes eine private Verkostung in einem der brillanten Weingüter im Vorgebirge – ein großartiges Erlebnis, um das unterschiedliche Terroir der Weine von gestern in einem anderen Mikroklima mit unterschiedlichen Böden zu vergleichen.

Abend: Es ist nur passend, dass unser Abschiedsessen im gastronomischen Schrein von La Rioja, einem Michelin-Sterne-Restaurant, stattfindet. Dieser ist jedoch etwas anders, da er sich auch in einem der renommiertesten Weingüter Spaniens befindet. Ach ja, und dieses absolut atemberaubende Gebäude wurde von Frank Gehry entworfen.


Was macht eine portugiesische regionale Weinabgrenzung aus?

  1. Weine, die eine geografische Angabe tragen, können manchmal in DOC-Regionen hergestellt werden, halten sich jedoch nicht an eine oder mehrere Regeln bei ihrer Herstellung
  2. Regionaler Wein kann bis zu 15% Wein aus anderen Regionen haben
  3. Regionaler Wein kann die Reifezeit verkürzen
  4. Regionaler Wein kann Rebsorten und Flaschentypen verwenden, die in DOC . nicht zugelassen sind

***DOC in Portugal kann im Allgemeinen mit DO in Spanien gleichgesetzt werden. Spanien hat eine DOC (DOCa)-Bezeichnung für Weine der “höchsten” Qualität (gilt nur für zwei Regionen in Spanien), ist aber nicht dieselbe Definition für Portugal.***


Reisen ins …Die malerischen Berge des portugiesischen Weinlandes || Douro Teil I

Ich habe mich ziemlich nostalgisch gefühlt, ich denke, es liegt daran, dass ich einfach so unterwegs war. Es war noch schlimmer, vor allem das Fernweh macht mich wahnsinnig, nachdem ich letztes Jahr endlich ein Foto von meiner Portugalreise gerahmt habe. Es macht mich glücklich, aber auch mein Reisejucken wird noch schlimmer! Aber mich mit Dingen zu umgeben, die mich zum Lächeln bringen, wie diese Reiseerinnerungen, hat definitiv dazu beigetragen, diese hektischen Monate ein bisschen vernünftiger zu halten.

Wenn ich jetzt auf den Kalender schaue, werde ich nicht gestresst, sondern aufgeregt. Ich habe eine wunderschöne rustikale Garten-Boho-Hochzeit, dann kehre ich in dieses wunderschöne Land zurück. desto mehr gehe ich zurück. Ich bin also ziemlich aufgeregt für diesen Monat. Es ist so schlimm, aber ich war so beschäftigt oder mein Computer hat nur mit mir zusammengearbeitet, dass ich nicht einmal alle meine Reisen aus Portugal geteilt habe, einschließlich eines meiner absoluten Lieblingsabenteuer.

Ich habe den Mai und das wunderschöne Wetter, das er endlich gebracht hat, voll und ganz angenommen und fühlte mich inspiriert, produktiv, energisch, wieder wie ich selbst. Hier und da gelang es mir, noch ein paar ruhige Momente zu finden, entweder in der frühmorgendlichen Stille des Gartens oder am hellen warmen Nachmittag. Ich hatte diese Fotos weit über einen Monat lang bereit, um sie mit Ihnen zu teilen, und füge jetzt Worte zu diesen Fotos hinzu, die diesen erstaunlichen atemberaubenden Naturansichten einfach nicht gerecht werden!

Jemand bringt mich zurück ins Paradies. Dorthin, wo nichts die Luft erfüllte als die Stille der im trockenen Sommerwind ringenden Weinreben. An Ihrem Horizont sehen Sie nur sanfte Hügel mit perfekt geschwungenen grünen Streifenmustern entlang des majestätischen Flusses Douro. Douro. Der Ort mit so viel natürlicher Schönheit und reicher portugiesischer Geschichte. Es ist atemberaubend, und so ist es auch der Wein. Es ist der Geburtsort des portugiesischen Weins, wo auch der größte Teil des Portweins der Welt hergestellt wird. ‘s sowie Europa! Sie sind willkommen

Jemand bringt mich zurück an den Ort, den ich mir immer noch perfekt vorstellen kann, wenn ich meine Augen schließe, auch fast ein Jahr nach….

Porutguals Douro-Region, es ist ein wunderschönes Stück Himmel, Paradies, wie auch immer Sie es nennen möchten, aber Naturwunder. Umm kann ich damit jeden Tag aufwachen?! Ist das möglich…

Das Entmutigende an Douro ist, dass, obwohl es eine der schönsten Gegenden Portugals sowie kulturell und historisch wichtig ist, fast alle im Land Geborenen und Lebenden es nicht einmal hierher schaffen. Wie traurig ist das? Aber heutzutage gibt es so viele erschwingliche Last-Minute-Reisen, die Sie unternehmen können, um diese einmalige natürliche Weinschönheit zu sehen.

Und so ist unser toller Tagesausflug nach Douro passiert. Die ganze Reise nach Porto war wegen einer kompletten Planänderung. Ich war immer noch auf der Suche nach einem Mini-Kurzurlaub, um meinen Geburtstag zu feiern, Ja, nur so feiere ich lieber Geburtstag, Reisen, meinst du nicht?? Ich denke, um ein Jahr zu beenden und ein neues Jahr zu begrüßen, ist es gut, es mit einigen neuen Erfahrungen und Websites zu tun. Oder vielleicht, weil wir die meisten meiner College-Geburtstage und die paar Jahre danach um das Memorial Day-Wochenende herum Familienurlaub machten und während meines Tages immer noch weg waren. Jamaika, Grand Turk, San Juan……Ich bin auf jeden Fall dankbar, dass ich Geburtstage und ein weiteres Lebensjahr genießen konnte, indem ich diese schönen Wunder erlebte.

Denken Sie daran, wie ich sagte, dass die meisten portugiesischen Eingeborenen und Einwohner Douro nicht einmal sehen können, dazu gehört auch, dass Sie die Erstaunlichkeit von Porto nicht wirklich erleben, also habe ich mich natürlich für Porto entschieden. Porto hatte mich mittlerweile süchtig nach einem Spaziergang durch diese berühmte, farbenfrohe, pulsierende und verlockende Stadt. Aber einer der Hauptgründe, warum ich diese Gegend dem Süden und Strandparadies vorgezogen habe, war, dass die Douro-Region nur 2 Autostunden entfernt ist. Und werde ich wirklich auf malerische Bergblicke, endlose majestätische Weinberge, schöne Bootsfahrten und Verkostungen in Hülle und Fülle verzichten? Oh, das sollte sich niemand entgehen lassen!

Als wir an unserem ersten Nachmittag zu Fuß den größten Teil von Porto erwischt haben, entschied ich mich, warum wir nicht mitfahren, einen Spaziergang durch die Reben machen und uns in die beste Weinregion des Landes verkosten. Ein schneller Suche und es führt mich auf zwei günstige Tageskarten das beinhaltete direkte Abholung und Rückgabe, Weinbergtour mit Portweinprobe, traditionelles Mittagessen am Fluss, Tour durch einen kleineren Weinberg mit Wein-, Honig- und Olivenölprobe. Wie toll klingt das alles für den Preis? Ganz zu schweigen davon, dass Sie 4 Stunden atemberaubende Aussichten auf das Weinland und sogar viel Zeit haben, um ein Nickerchen zu machen, bevor Sie in die Hektik von Porto zurückkehren und die Nacht vor Ihnen liegen.

Unser erster Halt war eine Wanderung durch die hügeligen Reben des berühmten portugiesischen Portweins Fonseca. Nachdem ich unser Tourpaket an einem heißen, trockenen sonnigen Tag auf den falschen Weg geführt hatte, kühlten wir uns unter den schattigen Feigenbäumen ab, um einige der berühmten Häfen der Marke zu probieren.

Wir begannen mit den weißen Portweinen, von denen ich nicht einmal wusste, dass es sie gibt! Als trockener Weißweintrinker war ich natürlich aufgeregt, diese auszuprobieren, und habe sie überraschenderweise wirklich genossen. Sie waren nicht zu süß, wie man es von Portwein erwarten würde, aber die weiße Sorte, die in einem Eichenfass mit Resten von Portwein gemischt wurde, war zufällig mein Favorit. Wir haben uns dann nach und nach zu den traditionellen Portweinen verkostet, darunter einer, der 25 Jahre gereift ist. Das war ein gutes Glas Portwein! !

Die wunderschönen Berge bieten endlose Natursehenswürdigkeiten. Ja, es gibt endlose Weinreben, aber es gibt auch viele Olivenbäume, die gerade erst ihre Früchte tragen, Feigenbäume, die zu reifen beginnen, Mandelbäume, Rosensträucher, Wildblumen und alles dazwischen. Jedes Stück verleiht diesem malerischen Anblick die letzte Note von Farbe, Textur, Duft und Einzigartigkeit.

Hallo glücklicher Ort !! Sie müssen uns nicht zweimal sagen, dass wir anhalten sollen, wenn es einen so erstaunlichen Ausblick wie diesen gibt. Es wird sehr schwer, mich wieder ins Auto zu bekommen. Und es war!!

Auf halbem Weg zu unserem nächsten Weinbergziel wurde ein traditionelles portugiesisches Mittagessen serviert. Natürlich genossen wir ein Familienessen nach portugiesischer Art mit gebratenem Kabeljau mit Babykartoffeln und Brokkolirabe sowie geschmortem Lamm mit Reis für die Fleischesser. Unsere köstlichen Mahlzeiten rundeten wir mit einem süßen und reichhaltigen Stück Kuchen ab, einem Klassiker in dieser Region, getränkt in gezuckerter Aguardente. Und natürlich der doppelte Espresso! Wir machten uns dann auf den Weg auf unserer hübschen Fahrt durch Weindörfer und unseren letzten Weinberg, Quinta Jalloto .

Nachdem das Mittagessen nicht allzu lange hinter uns war, schien sich unser Appetit nach der schönen Fahrt zu öffnen, denn wir waren bereit für eine Verkostung ihrer familiengeführten Weine, Olivenöle und zarten Honige, von denen ich mehrere Gläser mitbrachte! Der erste Weißwein, den wir probierten, war köstlich, einer meiner portugiesischen Lieblingsweißweine, die ich wahrscheinlich jemals getrunken habe, und überraschend für einen Nicht-Rosentrinker war ihrer einfach köstlich


Höhepunkte

  • Folgen Sie den Spuren der Pilger, während Sie einen Abschnitt des berühmten „Jakobswegs“ erwandern.
  • Probieren Sie eine Reihe eleganter Weine im Weingut Quinta do Bomfim.
  • Fahren Sie an Bord eines Privatboots den malerischen Fluss Douro hinunter barco rabelo, ein Boot, das traditionell zum Transport von Weinfässern verwendet wurde.
  • Erkunden Sie Hochgebirgstäler und kleine Bauerndörfer, die von der Zeit vergessen wurden.

Do, 09.09. bis Sa, 18.09. - 2021

Beginnen Sie Ihr Abenteuer, indem Sie von einer bequemen Gateway-Stadt in den Vereinigten Staaten oder Kanada abreisen. Verbringen Sie Ihre erste Nacht in der Luft.

Bei Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von Porto empfängt Sie ein Mitarbeiter mit einem Country Walkers-Schild beim Verlassen der Gepäckausgabe. Bitte beachten Sie, dass es zu einer Wartezeit von bis zu 45 Minuten kommen kann, wenn andere Gäste im gleichen Zeitraum anreisen. Ein kostenloser Transfer in kleiner Gruppe zu Ihrem Hotel im Zentrum von Porto wird angeboten. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung (ohne Verpflegung).

Wenn Sie sich aufgrund von verspätetem oder verlorenem Gepäck um mehr als 15 Minuten verspäten, unseren Transfermitarbeiter zu treffen, wenden Sie sich bitte an Allianz Global Assistance, um Ihre Verspätung mitzuteilen, und sie werden unseren Transferservice in Ihrem Namen kontaktieren. Unsere Fahrer können in der Regel bis zu 45 Minuten ab der Landung Ihres Fluges warten, danach sind Sie für Ihren Transfer selbst verantwortlich.
Bitte beachten Sie: Bei früher Anreise und wenn Ihr Hotelzimmer vor der angegebenen Check-in-Zeit nicht verfügbar ist, können Sie Ihr Gepäck an der Rezeption aufbewahren.

Country Walkers bietet Ihnen Stadtinformationen mit Empfehlungen zu Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Porto während Ihres Aufenthalts.

Unterkunft: Pestana Vintage Porto Hotel & Weltkulturerbe

Camino de Santiago: Ponte de Lima nach Paço de Calheiros 2,5 – 5 Meilen, leicht bis mittelschwer, 300 m. Höhenmeter

Das Frühstück ist in Ihrem Hotel inbegriffen. Ihr Country Walkers-Vertreter trifft Sie um 9:00 Uhr im Pestana Vintage Porto Hotel in der Lobby. Die Tour beginnt mit einem kurzen Transfer nach Ponte de Lima.

Kommen Sie heute Morgen mit Ihren Guides zu einer kurzen Orientierung, bevor Sie einen kurzen Transfer zum Minho machen – einer von drei Regionen, die Sie in Portugal besuchen werden. Fahren Sie im Herzen der Region Minho entlang des Flusses Lima in die attraktive Stadt Ponte de Lima am Flussufer, die nach ihrer römischen Brücke benannt ist. Hier essen Sie zu Mittag, bevor Sie Ihre Wanderschuhe schnüren und einem portugiesischen Abschnitt des religiösen Weges Caminho de Santiago folgen, der nach Santiago de Compostela in Spanien führt.

Ihre heutige Wanderung beginnt mit einer Überquerung der legendären Ponte de Lima. Auf dieser eleganten Brücke sind noch sieben der ursprünglichen römischen Bögen erhalten.

Nachdem Sie die Brücke überquert haben, beginnen Sie Ihre Reise durch eine Bauernlandschaft. Pilger aus der ganzen Welt gehen diesen „Weg des Heiligen Jakob“ seit mehr als einem Jahrtausend, um nach Santiago de Compostela im Nordwesten Spaniens zu gelangen, wo viele glauben, dass der Heilige Jakob begraben liegt. Bald weichen Weiden riesigen Weinbergen, die wunderschöne Herrenhäuser umgeben. Einer von ihnen ist ein Paço, ein kleiner Landpalast, der dem König während seiner Reisen durch die Landschaft als Raststätte diente.

Ihre Unterkunft für die nächsten zwei Nächte ist das Paço de Calheiros, das seit dem Mittelalter im Besitz der Familie des Grafen Calheiros ist und von ihr betrieben wird. Das heutige Einfamilienhaus wurde im 17. Jahrhundert erbaut. Seine robusten Strukturen und die drei Fuß hohe Granitmauer haben den Test der Zeit bestanden. Sie können durch das Gelände schlendern, das einen atemberaubenden Blick auf das Lima-Tal bietet. Wenn der Tag klar ist, können Sie auch den Atlantischen Ozean erblicken.

Am Abend lernen Sie Ihren Gastgeber Graf Calheiros bei einem Willkommensempfang mit anschließendem üppigen Abendessen kennen.

Unterkunft: Paço de Calheiros, Ponte de Lima
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück Mittagessen Abendessen

Parque Nacional da Peneda- Gerês & Caminho da Fé 3 – 4 Meilen, leicht bis mittel

Erkunden Sie heute den Parque Nacional da Peneda-Gerês in der nördlichen Minho-Region. Mit seinen bewaldeten Tälern und Almen ist dies Portugals einziger Nationalpark. Die kleinen Bergdörfer im Park wirken wie in der Zeit verloren, haben sich aber durch gut markierte Wanderwege an die neue Welt des Tourismus angepasst. Es wird Zeit sein, etwas über die einzigartigen Getreidespeicher zu erfahren, die als . bekannt sind espigueiros. Diese aus Holz oder Granit gefertigten Strukturen haben ein cleveres Design, das Tiere von geernteten Körnern fernhält.

Ihr Weg führt in das Tal zwischen den Granitgipfeln des Nationalparks Peneda-Gerês hinunter und erreicht das alte Dorf Soajo. Die Römer haben die Straße mit großen Steinen gepflastert und seit Jahrhunderten wird sie von Pilgern von Peneda nach Soajo begangen, weshalb sie als Caminho da Fé, der Weg des Glaubens, bekannt ist. Er wird auch Caminho do Pão, der Brotweg, genannt. Die Bewohner dieses Tals haben ihren Lebensunterhalt damit bestritten, dass sie ihr Vieh im Wechsel der Jahreszeiten die Berge rauf und runter bewegen. Wenn Sie an Aquädukten vorbeigehen, die zur Bewässerung von Feldern und zum Antrieb von Getreidemühlen verwendet werden, können Sie sogar die einheimischen Cachena-Milchkühe oder die wilden Garrano-Pferde sehen.

In der Nähe des Dorfes Soajo mit seiner dramatischen Kulisse der Serra do Soajo Mountains wandern Sie unter einer Weinlaube vorbei an kleinen terrassierten Gärten und Weinbergen. Wenn Sie sich durch das Dorf schlängeln und an seinen alten Granithäusern vorbeikommen, erreichen Sie bald den kommunalen Kornspeicher und seinen Granit espigueiros.

Auf dem Rückweg zum Paço de Calheiros hält Ihr Shuttle für Gäste, die einen optionalen Spaziergang machen möchten, der am Hotel endet. Auf dieser Wanderung überqueren Sie auf Ihrem Weg zum Anwesen eine malerische Hügellandschaft. Aus der Ferne ist die wunderschöne Architektur des Paço auffallend majestätisch. Während Sie bergab zu Ihrer Unterkunft schlendern, kommt ein markanter Kastanienhain in Sicht, der Sie wissen lässt, dass Ihr Ziel in der Nähe ist.

Zurück im Herrenhaus können Sie auf gepflegten Wegen die Wälder rund um Paço de Calheiros erkunden, einen Spaziergang durch die Gärten des Grafen unternehmen oder am Swimmingpool entspannen. Heute Abend Shuttle zum nahe gelegenen Ponte de Lima zum Abendessen auf eigene Faust.

Unterkunft: Paço de Calheiros, Ponte de Lima
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Guimarães Provesende nach Pinhão 2,5 – 4 Meilen, leicht bis mittel

Verabschieden Sie sich vom Grafen und seiner Familie und fahren Sie zu Portugals Geburtsort und ehemaliger Hauptstadt Guimarães. Der historische Stadtkern ist ein außergewöhnliches Beispiel für eine mittelalterliche Stadt, die in eine moderne Stadt umgewandelt wurde und daher zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sie haben eine kurze Orientierung in der Stadt, gefolgt von etwas Freizeit, um auf eigene Faust zu erkunden.

After your visit to Guimarães you venture to the county of Sabrosa, the birthplace of the famous explorer Ferdinand Magellan. Your destination and the start of today’s walk is the charming village of Provesende, dating to the Moorish era. Following a brief exploration of the town and its Baroque church, we follow paths downhill through vineyards, keeping the Douro River in sight. In 1756, the Douro Valley and Portugal’s wine regions became the first controlled and demarcated winemaking region in the world. It’s all thanks to the Marquis de Pombal, who planted granite pillars in 1756 to define the boundary of the land that produced the finest port. Today, the entire valley is a UNESCO World Heritage site. This magnificent landscape continues to inspire poets, painters, and photographers to this day.

The walk ends at your accommodation for the next two nights in the heart of the wine region in the town of Pinhão. You’ll stay at a historical hotel set on the banks of the Douro River, with spectacular views of the Douro River Valley. Just steps away, you’ll find shops and restaurants in the small town of Pinhão.

This evening, enjoy dinner at your lovely hotel.

Accommodation: The Vintage House, Pinhão
Included Meals: Breakfast, Dinner

Vineyard Walk to Ferrão train station 3 – 4 miles, easy to moderate

Fueled by a satisfying breakfast, you shuttle to nearby vineyards with sweeping views of the Douro River Valley. Walking through paths of some of the most famous vineyards of the region, we will we arrive at the small riverfront Ferrão train station. Here, we will embark on a short scenic train ride along the banks of the river back to Pinhão, whose famous train station boasts 3,500 hand-painted Portuguese tiles. You conclude today’s special walk in the lovely vineyards of the Quinta do Bomfim, where you will enjoy a splendid picnic before sampling some of the vineyards renowned wines. After lunch it is just a short walk back to your hotel.

In the afternoon, spend time at your leisure exploring the town of Pinhão and its train station where the “Wine House” museum is located. Then, relax poolside at the hotel and enjoy the river views and its slow-passing boats. Later, dine at one of the restaurants in Pinhão or in the hotel’s dining room.

Surrounded by terraces hillsides where some of the world’s best port wine is produced, Pinhão is a picturesque destination. Take in its landscape from its trails, the Douro River, or by train.

Accommodation: The Vintage House, Pinhão
Included Meals: Breakfast, Dinner

Rota das Aldeias Históricas to Marialva 2 miles, moderate

Cruise the Douro River in a rabelo boat, traditionally used for transporting wine casks. Enjoy a picnic lunch on board and pass through the Douro’s Ferrão lock, before disembarking to visit an imposing medieval village carved into a rocky cliff.

This morning, you embark on a wooden sailing ship similar in style to the bygone rabelos that carried wine up and down the Douro River to other regions. Relax and watch the scenery glide by as your privately chartered boat cruises the Douro River. For lunch, your guides will prepare a delectable picnic on board the rabelo. One of the highlights of your cruise will be passing through the Douro’s Ferrão lock before disembarking in Ferradosa. From here, you may choose to shuttle to your lodgings or you may opt to walk a short distance on the Rota das Aldeias Históricas – a historical trail of more than 300 miles connecting 12 small villages. Your destination is in Marialva, a haunting medieval village carved into a rocky cliff.

Enjoy the remainder of the evening and dinner on your own.

Accommodation: Casas do Côro, Marialva
Included Meals: Breakfast, Lunch

Loop walk from Casas do Côro 2.5 – 5 miles, easy to moderate, 703-ft. elevation gain

As you wander the historical streets of Marialva, past stone buildings and daunting battlements, you’ll understand why this medieval town once served as an important military fortress. Take a guided tour of the castle ruins, and return for your farewell dinner.

Begin your morning with a delicious breakfast and time at your leisure perhaps you’ll take a stroll between stone walls, through vineyards, and past fruit trees and cultivated fields.

After lunch, venture out to explore Marialva and its castle. Though its origin dates back to the sixth century BC, it was not officially granted a town charter until 1179. This medieval hillside village seems carved from the craggy slopes, making it easy to see why it once served as an important military fortress. Wandering these streets on old, stone-paved roads makes for an intriguing, otherworldly experience, and you’ll want to leave no corner ignored. Venture up to the medieval castle for a guided tour, where you’ll learn more about Marialva’s past.

This evening’s farewell dinner is sure to please, featuring family recipes passed down over generations to your hotel’s owner.

Marialva is home to an imposing medieval castle and impressive fortifications. Overlooking a rugged valley, its quiet streets are a delight to explore.

Accommodation: Casas do Côro, Marialva
Included Meals: Breakfast, Dinner

A morning bus journey takes you to Portugal’s capital, Lisbon, approximately four hours away. Arrive in Lisbon midday at your centrally located hotel you will have the remainder of the afternoon to explore the historical capital of Portugal.

Country Walkers provides you with City Information including recommendations on what to see and do in Lisbon during your stay.

Accommodation: Fontecruz Lisboa, Autograph Collection, Lisbon
Included Meals: Frühstück

After breakfast, transfer to Lisbon’s international airport (approximately 30 minutes) for your departing flight.


Portuguese Bean Stew

Recipe contributed by Robin Garr, wineloverspage.com. Pairs with Alves de Sousa 2013 Vale da Raposa Reserva Douro Red.

If you&rsquore ever lucky enough to travel through Portugal in general and up the Douro Valley in particular, you&rsquoll surely enjoy the bounty of sea food and fish that abounds in this nation&rsquos long Atlantic coastline. But travel inland and look for meaty fare to match the nation&rsquos robust red wines, and you&rsquoll be wise to leave any squeamishness or food taboos back home.

Portugal&rsquos culinary heritage, you see, is that of a tiny nation, somewhat isolated from the rest of Europe, that nevertheless enjoyed a historical period as a nation of explorers, whose kings sent out armadas to &ldquodiscover&rdquo and colonize around the world. Much of Portugal&rsquos agricultural and industrial output went to pay for those explorations, leaving the people at home to find delicious ways to use the game and offal that the explorers left after choosing the tastier bits to nourish their fleets.

So for the Portuguese, historic comfort foods may feature goat, wild boar, tripe, pork liver, pig&rsquos feet, pig&rsquos ears, pig&rsquos blood and chicken blood. One of the most fascinating Portuguese items I&rsquove sampled during visits there was a blood sausage - that&rsquos right, a sausage made primarily of congealed pork blood - given to me as a test, I expect, by a room full of laughing Portuguese winemakers in a taverna in the ancient village of Sintra. So, are you hungry yet?

Today we feature Feijoada à Trasmontana, a traditional, hearty stew of red beans with pork and sausage. Portugal&rsquos largest former colony, Brazil, adopted this stew with a passion, and the Brazilian version frequently gets its protein in large part from pig&rsquos feet and pig&rsquos ears. Back home in Trás-os-Montes, the mountainous, rural region in Northeastern Portugal where the Douro flows in from Spain, those delicacies are optional.

Here&rsquos a delicious, relatively quick and simple version from Trás-os-Montes that doesn&rsquot contain a thing that should alarm you. The traditional recipe uses wild boar meat, but we&rsquore going with pork. Pastured pork from a local farmer, as always, is the best choice for flavor, not to mention sustainability and humane farming.

Zutaten

12 - 16 oz boneless pork (shoulder or Boston butt), cut into 1-inch cubes

2 carrots, peeled and cut into thick &ldquocoins&rdquo

1 large sausage, sliced into thick rounds. (If you have a Portuguese supplier, chouriço and linguiça sausages will make an authentic version, but smoked sausage or Polish sausage will be fine.)

4 oz bacon, cut or torn into shreds

2 large ripe tomatoes, chopped, or one 14-ounce can chopped tomatoes

Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack

1/2 lb cabbage, chopped (Savoy cabbage is ideal if you can get it)

1 - 14.5-oz can kidney beans or red beans

Vorbereitung

1. Peel and mince the garlic cloves and onion, and cook them over medium-high heat in the olive oil in a deep iron skillet or Dutch oven until they start to brown. Add the cubed pork and brown on all sides.

2. Add the carrot and sausage rounds and the shredded bacon and cook for a few moments until the bacon begins to brown and render its fat.

3. Mix in the chopped tomatoes, then pour in the red wine, stirring to blend.

4. Increase heat. When the stew is bubbling again, add enough water to cover. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lower heat and cook for 5 minutes.

5. Stir in the chopped cabbage, cover the pot and cook for another 15 minutes. Add the red beans and bring back to a boil cook for two minutes more, long enough to heat everything through and blend flavors.

6. Check seasoning and serve with crusty bread or rice.

Empfohlene Weinpaarungen

Benötigen Sie einen Weinempfehlungsvorschlag für dieses Rezept? Bitte rufen Sie unseren Weinclub unter 1-800-777-4443 an, um mit den persönlichen Weinberatern unseres Clubs zu sprechen. Sie können auch den Weinladen unseres Weinclubs besuchen, um eine vollständige Liste der verfügbaren Weine zu erhalten, die kürzlich in unserem Weinclub vorgestellt wurden.


Harvest in Portugal: See the Most Beautiful Wine Country in the World

Portugal is one of the most innovative wine countries in Europe. The charming Alentejo region is a fast emerging wine region that is known for its vast cork oak forests, it is a rolling landscapes, not to mention its bold wines.

The USA TODAY had this to say about Alentejo:

"When most people think of Portugal, they immediately think of Douro," says Kerry, "but head a little further south to Alentejo and you won’t be disappointed. Boutique wineries, full service hotels, great restaurants and of course terrific wines (mostly known for hardy red wines) make for a great wine travel experience."

For more than 2,000 years, from before the time of the Romans, the Portuguese have celebrated the fall harvest. In protected valleys, where microclimates have nurtured grapes, the fall is a time to reap the benefit of months of hard work. From the plains of the Alentejo, to the Valleys of the Dão and Douro, it is a unique event that only now visitors can take part in, and in high style and local color enjoy this ancient rite.

Experience the excitement and history of winemaking and participate in numerous activities and celebrations throughout the 20 distinct wine regions of Portugal. Lose yourself in the stunning landscapes of the wine-making regions: from the charming, verdant Minho where the vinho verde grapes grow on trellises, to the terraces of the Douro, the oldest demarcated region in the world and home of the famous port wine.

In Centro de Portugal region meanwhile, the wine routes run not through the countryside, but through towns. Each is brimming with history. Venture further south and the routes near the capital have a close connection to water. Along the River Tejo, the Ribatejo Route travels through fertile fields irrigated when the river bursts its banks.

Many of Portugal’s centuries-old estates have now opened their own inns to welcome travelers, especially during the fall harvest, when the world is invited to share the traditions, tastes and colors of this ancient industry with modern overtones. Visitors can enjoy overnight stays or just simply tour the vineyards and take part in grape crushing or tasting dinners while enjoying the sweeping views over the river valleys and fields of Portugal’s wine country.

When the month of September comes around, all over the north of Portugal you will find people celebrating the ritual of the wine harvest, a tradition that is an important part of the identity of the northern folk, especially in the regions of Douro and Minho.

Synonymous in people’s minds with a time of festivity, but also one of hard work, the grape harvest has become a spectacle attracting more and more visitors each year: all along the slopes of the valley, men can be seen walking through the vineyards carrying baskets of grapes on their backs, whilst the women sing popular songs linked to this festive period.

And, visit Madeira in September when you can take part in the grape harvest celebrations and the Madeira Wine Festival, a homage that is paid each year to this age-old product, which has long been widely recognized internationally. Raise a glass to Madeira wine and delight in its taste.

Portugal has the oldest appellation system in the world, the Douro Valley. This region and Vinho Verde, Alentejo and Dãos region, in the Northwest produces some of the world's unique wines. Portugal has two wine producing regions protected by UNESCO as World Heritage: the Douro Valley Wine Region and the Pico Island Wine Region in the Azores.

What makes Portugal’s special is the variety of native varietals, producing a wide variety of wines with distinctive personality. The Oxford Companion to Wine describes the country as having "a treasure trove of indigenous grape varieties." And, 8% of Portugal is dedicated to vineyards.

For more information, visit www.winesofportugal.info

Why is this Portugal’s time to shine? And why the Alentejo?

Wine experts say that Portugal is making the best wines in its long history. The country has steadily invested in its winemaking industry for the past 20 years by adding modern equipment, careful cultivation and improving on techniques.

In recent decades, the Alentejo's winemakers have ushered in many modern advancements, earning critical acclaim for its full-bodied, fruity reds and light, oaky whites. On the border of Spain, this arid region is a rural place of rolling plains covered with large agricultural estates, and dotted with whitewashed homes and cork trees. The Alentejo climate of hot summers and cool winters helps create flavorful grapes that transfer into characteristically ripe and complex wines.

The winemaking in the Alentejo is closely tied to the region’s development and can be traced back to the Roman occupation.
The Alentejo has a remarkable ability to produce extraordinary wine of high quality. The soil’s composition and the region’s huge plains give rise to a great number of vineyards.

The Alentejo is a mystical place of gliding plains, sudden mountains, and the largest cork forests in the world. The Alentejo’s Cork Country is a lightly populated region with open horizons, where the rhythm of life follows the rhythm of regional songs. And, this fertile land produces more than half of the world's total cork supply.

Things to do in Harvest Time:

Consider spa treatments dedicated to the wine

The Yeatman - Experience the advantages of Vinotherapy and benefit from a relaxing time in the Spa. http://www.the-yeatman-hotel.com/en/porto-spa/

L'AND Vineyards Resort - L’AND Vineyards Resort – Small Luxury Hotels of the World

Combining architecture and natural beauty, the five-star L'AND Vineyards Resort relies on only 22 suites in an atmosphere of quiet luxury. All of the suites include a private terrace with a fireplace, a view of the lake, direct access to the pool, iPad and iPod technology and other details.

The Caudalie Vinotherapie Spa, located in the L'AND Vineyards, brings a unique experience of serenity and pleasure to its visitors with exclusive rituals, massages and beauty treatments based from local grapes and other natural products.

Caudalie Vinotherapie Spas feature the use of warm spring water with grape and vine extracts to offer sensual and delicious treatments, such as the crushed Cabernet exfoliation, the honey and wine wrap, and the Vinoperfect treatment. With light wood and soft stone features gracing its architecture and its signature Fleur de Vigne scent with organic essential oils wafting in the air, the Spa is surely not to be missed.
http://www.l-andvineyards.com/pt/vinotherapie-spa/

Madeira Wine Fest - Start Date: 2014-08-31 / End Date: 2014-09-07 Take part in September in the festival that's dedicated to one of the most famous products from Madeira island. ?The Madeira Wine Harvest Festival is always the perfect excuse to visit Madeira. In Funchal, the allegorical light, sound and music shows are the high points of the celebrations that take place at other points on the island. For a start, in the Estreito de Câmara de Lobos, 5 miles from Funchal, the live wine harvests are an excellent opportunity to take part in one of the oldest local traditions, whether picking grapes or following the grape harvester groups. ?In the center of Funchal there are light, sound and folk shows connected to traditional winemaking.

The Madeira Wine Festival celebrations are a tribute to the effort involved in its production and at the same time serves to promote and to reaffirm Madeira Islands as a tourist destination of excellence overseas. This event has been commemorated since the late seventies. Nowadays these festivities begins in Funchal downtown area, and include the European Folklore Week, ornamentations, exhibitions, displays and live portrays depicting Madeira wine and the craft involved in its production, in addition to a diversity of concerts based on light music and traditional music shows.

Be a part of the harvest at Malhadinha Nova, Alentejo – early September

Harvest Experience - first contact with a grape harvest. A genuine taste of Alentejo Recipes gathered in a Traditional Lunch, learn from the Winemaker with a Wine Tasting.

The warmth of the Country Estate, the sounds of a summer evening and the delicate aromas of the Late Harvest: http://www.malhadinhanova.pt/en/winery/wine-tourism/ und http://www.malhadinhanova.pt/en/experiences/20140819/harvest-experience/

Harvest at Esporao estate, Alentejo – up to September 24th -- Esporta loves the traditions of the harvest in the Alentejo. Celebrate the special harvest program with the picking of the grapes in the vineyards. In the wineries and cellars explore the process of vinification and aging of wines- and try them. The program ends with lunch at the restaurant with the Harvest menu of typical flavors of the Alentejo, with the touch of the contemporary cuisine of Chef Miguel Vaz. http://www.esporao.com/enoturismo/programas-especiais/

Quinta do Gradil - Harvest Party. Everyone gets to harvest the grapes, which become a limited edition wine limited to 1000 bottles. It is an unforgettable day full of history and tradition. The Quinta do Gradil estate was once owned by the Marquis of Pombal, and is oldest homestead Cadaval - thirty minutes from Lisbon. The program includes a tour of the vineyards accompanied and a guided winery tour followed by a wine tasting lunch.


Though not known for its own production of wine, Lisbon is a central location where travelers can sample all the wines of Portugal at one of the city&aposs many well-stocked wine bars. vrfoto/Getty Images

Small in size and cramped on space, BA Wine Bar do Bairro Alto proves that big things really do come in small packages. With more than 200 different wine bottles from which to choose, you&aposll be hard pressed to find something you don&apost like underneath one of its many corks. Wines are served by the glass, and a friendly and informative staff is on hand to match the perfect glass to your mood.

For wine paired with a bit of regional history, visit the Old Pharmacy Wine Inn. Built inside an early-20th-century apothecary, this is one of Lisbon&aposs most popular wine bars. The interior has been kept relatively true to its original form, with cabinets that once held prescriptions now stocked with wine bottles. The majority of Portugal&aposs wine regions are in play here. Light bites include charcuterie boards, which perfectly complement the wines in stock.

A Lisbon favorite, the variety at Grapes & Bites is dizzying, with some 1,000 labels in stock. The wines, sold by the glass, are representative of almost all the wine regions in Portugal. The bar is built into an 18th-century coach house, with arched walls that are evocative of a wine cellar. (How apt.) A menu of traditional petiscos rounds out the experience.