Neue Rezepte

Kurkuma-Fisch mit Reisnudeln und Kräutern

Kurkuma-Fisch mit Reisnudeln und Kräutern

Dieses Rezept ist inspiriert von dem vietnamesischen Gericht, Cha Ca La Vong. Sie können die Kräuter, die Sauce und die Nudeln getrennt aufbewahren oder sie alle in einer Schüssel kombinieren, wie wir es getan haben.

Zutaten

  • ½ kleine rote oder grüne Chili, fein gehackt
  • 2 Esslöffel frischer Limettensaft
  • 2 Knoblauchzehen, fein gerieben, geteilt
  • 6 Unzen dünne Fadennudeln
  • 1 ½-Zoll-Stück Ingwer, geschält, fein gerieben
  • ½ Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • 3 Esslöffel neutrales Öl, geteilt
  • ¾ Pfund Kabeljau ohne Knochen, ohne Haut, in 2-Zoll-Stücke geschnitten
  • Koscheres Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Bund Dill, sehr grob gehackt (ca. 2 Tassen)
  • 4 Frühlingszwiebeln, weiße Teile der Länge nach sehr dünn geschnitten, grüne Teile in 5 cm große Stücke geschnitten
  • ¼ Tasse geröstete Erdnüsse mit Haut, grob zerkleinert

Rezeptvorbereitung

  • Chili, Fischsauce, Limettensaft, Zucker, die Hälfte des Knoblauchs und ¼ Tasse kaltes Wasser in einer kleinen Schüssel mischen, bis sich der Zucker auflöst; Nuoc Cham beiseite stellen.

  • Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Abgießen und mit kaltem Wasser abspülen.

  • Ingwer, Kurkuma, 2 EL mischen. Öl und restlicher Knoblauch in einer mittelgroßen Schüssel. Fügen Sie Fisch hinzu und werfen Sie ihn zum Überziehen; mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Restliche 1 EL erhitzen. Öl in einer mittelgroßen antihaftbeschichteten Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze schimmern. Fischmischung hinzufügen und kochen, dabei gelegentlich wenden, bis sie goldbraun und gerade durchgegart sind, 4–5 Minuten. Fügen Sie Dill und Frühlingszwiebeln hinzu, werfen Sie sie ein paar Mal und kochen Sie dann weiter, bis die Grüns kaum verwelkt sind, etwa 30 Sekunden.

  • Nudeln, Fischmischung und Erdnüsse auf Schüsseln verteilen. Mit Frühlingszwiebel-Weißen toppen. Mit Nuoc Cham servieren.

Abschnitt "Bewertungen"Ich habe es noch nicht gemacht, aber ich habe mich gefragt, ob die Nudeln kalt sein sollten, wenn wir den Fisch hinzufügen?AnonymBarcelona07/08/20Ich habe dieses Gericht zweimal auf zwei verschiedenen Reisen nach Hanoi gegessen. Es ist zwar nicht genau dasselbe (Sie müssen den Fisch nicht selbst in kochendem Öl kochen!), aber es ist ein wirklich fantastisches Gericht, das Ihren Teller sauber leckt. Es ist zwar viele Jahre her, aber ich kann mich nicht erinnern, Nuoc-Cham-Sauce dazu gegessen zu haben. Der Fisch selbst ist so gut, dass die Nuoc Cham einen Teil des Geschmacks überdeckt. Meine Meinung: Erst ohne und dann mit probieren. Dieses Gericht ist jetzt in der Rotation.Anonymousbaltimore06/11/20Das war unglaublich! Erstaunliche Aromen und an einem Wochentag recht einfach zu ziehen, aber beeindruckend genug für Gäste am Wochenende. Der Nuoc Cham war der Star. Dies wird auf jeden Fall in die Rotation aufgenommen.AnonymSan Diego21.11.19Das war großartig. Es gab jedoch eine Menge Nudeln, viel mehr als wir gegessen haben. Sie könnten die Nudeln auf jeden Fall etwas zurückschrauben oder mehr Fisch und Nuoc Cham-Dressing zubereiten und dies vier statt zwei Personen servieren.AnonymCalifornia04/03/19Das war SO GUT! Ich hatte keinen Pfeffer, also habe ich stattdessen ein bisschen Sambal verwendet und das war großartig. Das kommt so schnell zusammen, es ist definitiv ein neuer Wochenabend.AnonymousAustin, TX18.03.19 Dies könnte eines meiner Lieblingsfischrezepte auf BA sein. Es kommt so schnell zusammen und funktioniert genauso gut mit etwas Reisresten. Ich persönlich würde einen Kokosreis empfehlen, vor allem als süßen Kontrast zu diesem spritzigen Nuoc Cham – was meiner Meinung nach ein Schritt ist, den man nicht überspringen sollte. Ein Bonus für mich in diesem Fall ist, dass ich dazu neige, immer mehr als genug Dill zur Hand zu haben und nie genug Verwendung dafür zu haben, daher ist dies eine regelmäßige Anlaufstelle für mich, wenn ich dieses Kraut verwenden möchte, bevor es schlecht wird , NY23.01.19 Wirklich lecker und im Handumdrehen zubereitet. Ich war erfreut, dass es am nächsten Tag auch als kaltes Mittagessen funktionierte. Ich fand die Kurkuma- und Dill-Gerichte gut und überraschend. Ich hatte keinen Kabeljau oder frischen Ingwer, also habe ich Barsch und Ingwerpulver verwendet. Dies wäre ein großartiges Hauptgericht für jede Art von Nudel oder Getreide.AnonymNew York, NY24.07.18Das nächste Mal mache ich es richtig. Ich dachte, ich hätte Fischsauce im Kühlschrank. Habe einen Ersatz mit Sojasauce und Sardellenpaste gemacht. Ich entschuldige mich, aber das war gut genug, um trotzdem eine starke Kritik zu verdienen. Ich muss die Hitze für die Frau immer ein wenig zurückhalten, aber die Aromen kamen immer noch mit einem herrlichen Geschmack durch. Einzigartig und lecker. Subtile Aromen und viel weniger feurig als erwartet. Ich freue mich darauf, dies mit dem richtigen Zeug zu tun.AnonymPhoenis Az05/28/18Sehr geschmackvolles und lustiges Gericht. Eine schöne Abwechslung, wenn Sie sich ein wenig in einer Kochgasse feststecken. Kommt ziemlich schnell zusammen, also ist es ein ziemlich einfaches Gericht unter der Woche. Ich habe mehr als die empfohlene Menge für die grünen Chilis hinzugefügt, um meine etwas würziger zu machen - leicht nach Ihrem Geschmack anzupassen. Der einzige Kampf, den ich hatte, war, das Kabeljaufilet vor dem Zerfallen zu bewahren, aber ich habe generell damit zu kämpfen, also nehme ich das nicht von diesem Gericht weg. Ich habe gerade die Fisch-Kräuter-Mischung über die Nudeln gelöffelt und es war in Ordnung, wenn auch etwas weniger „hübsch“. gut erhalten. Dies ist ein tolles Rezept. Supereinfach und lecker. Beim nächsten Mal füge ich vielleicht mehr Gemüse hinzu.AnonymousSeattle, WA01/01/18

Weißer Kurkuma-Fisch mit Erdnüssen und Chili-Limetten-Gurke

Dies ist ein wunderbares Gericht vage vietnamesischer Herkunft, wo es häufiger mit Dill als mit Koriander (Koriander) serviert wird. Beides funktioniert meiner Meinung nach gut, oder verwende eine Mischung der beiden Kräuter.

Zutaten

1 1/2 Esslöffel Fischsauce

2 Teelöffel geriebene frische Ingwerwurzel

2 Teelöffel weicher hellbrauner Zucker

1/2 Esslöffel gemahlene Kurkuma

4 x 125 g frische Seehecht-, Kabeljau- oder Seeteufelfilets

2 Esslöffel Erdnussöl (Erdnussöl)

2 große Bananenschalotten, in Scheiben geschnitten

Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 1/2 Esslöffel weicher hellbrauner Zucker

1 kleine rote Chili, in Scheiben geschnitten

1/2 Knoblauchzehe, fein gerieben

150 g Gurke, geschält (wenn Sie möchten) und in dünne Scheiben geschnitten

große Handvoll Koriander (Koriander), grob gehackt

30 g (1 oz) geröstete Erdnüsse (siehe Methode mit gerösteten Nüssen unten), grob gehackt

gekochter Reis oder Reisnudeln

In einer großen Rührschüssel Fischsauce, Ingwer, Zucker und Kurkuma mit einer guten Prise schwarzem Pfeffer vermischen. Die Fischfilets hinzufügen und wenden, um sie mit der Marinade zu überziehen, dann beiseite stellen.

In einer separaten Schüssel alle Zutaten für die Chili-Limetten-Gurke vermischen. Beiseite legen.

Eine große beschichtete Brat- oder Bratpfanne (Pfanne) bei mittlerer Hitze erhitzen. 1 Esslöffel Öl, Schalotten und eine kleine Prise Salz hinzufügen. 3-4 Minuten kochen, bis die Schalotten weich werden, dann den Knoblauch hinzufügen. Weitere 3-4 Minuten braten. Aus der Pfanne in eine Schüssel kratzen und beiseite stellen.

Bringen Sie die Pfanne mit dem restlichen Öl auf mittlere Hitze. Den Fisch hinzugeben und von jeder Seite 3 Minuten braten. Schalotten und Knoblauch wieder in die Pfanne geben und einen Löffel Chili-Limetten-Likör aus der Gurke dazugeben.

Die Gurke aus dem Chili-Limetten-Dressing heben und auf Teller verteilen, mit Fisch und Schalotten belegen. Mit Koriander und gehackten gerösteten Erdnüssen bestreuen und noch etwas Chili-Limetten-Likör darüber geben. Mit Reis oder Reisnudeln und Limettenspalten und dem restlichen Chili-Limetten-Dressing zum darüberlöffeln servieren.

GERÖSTETE NÜSSE + SAMEN

Ich verwende viel geröstete Nüsse und Samen beim Kochen, daher dachte ich, es wäre ratsam, einige Richtlinien zu geben, wie dies am besten geht. Erstens kann ich nicht zählen, wie oft ich Nüsse verbrannt habe. Aufgrund ihres hohen Fettgehalts verwandeln sie sich innerhalb weniger Minuten von einem schönen Nussgoldton zu einem geschwärzten und bitteren. Versuchen Sie also, sich während des Prozesses nicht ablenken zu lassen, und vertrauen Sie Ihrem Geruchssinn ... es ist ein sehr guter Indikator dafür, wann sie fertig sind. (Das gleiche gilt übrigens für die meisten Backwaren – wenn du es riechen kannst, ist es fertig!)

Generell bevorzuge ich es Nüsse und Samen im Ofen zu rösten. Ihre ungleichen Formen sorgen dafür, dass Sie beim Trockenbraten ungleichmäßige Ergebnisse erzielen, während das Braten eine gute Allround-Farbe ergibt. Heizen Sie einen Umluftofen auf 160 ° C (320 ° F / Gas 4) vor und überprüfen Sie sie nach 6 Minuten. Verschiedene Nüsse in verschiedenen Öfen brauchen kürzer oder länger. Sesamsamen sind die einzige Anomalie, die ich am liebsten in einer trockenen Pfanne (Pfanne) röste, da sie während des Toastvorgangs regelmäßig geworfen werden müssen.

Rezeptauszug mit freundlicher Genehmigung von Kalifornien: Leben + Essen von Eleanor Maidment, herausgegeben von Hardie Grant Books im Mai 2019.


Authentische vietnamesische Kurkuma Snapper Filets mit Reisnudeln und Kräutern

Es ist sinnvoll, ein vietnamesisches Fischgericht in Ihre Menüs aufzunehmen. Unsere Kurkuma-Schnapperfilets mit Reisnudeln und Kräutern werden garantiert in den meisten Lokalen zum Favoriten werden. Inspiriert vom vietnamesischen Gericht, Cha Ca La Vong, Dieses Gericht kann auf verschiedene Arten präsentiert werden. Sie können die Kräuter, die Sauce und die Nudeln getrennt aufbewahren oder sie alle in einer Schüssel wie abgebildet kombinieren. Dieses Gericht eignet sich am besten für große Cafés, Pub-Bistros und Clubs.

In unseren Kurkuma-Schnapperfilets verwenden wir die Schnapperfilets von Pacific West ohne Haut, diese können jedoch durch Pacific Wests Hoki-, Barramundi- oder Flatheadfilets ohne Haut ersetzt werden

Zutaten

  • Pacific West Goldband Schnapperfilets ohne Haut
  • ½ kleine rote oder grüne Chili, fein gehackt
  • 2 EL Fischsauce
  • 2 EL frischer Limettensaft
  • 1 EL Zucker
  • 2 Knoblauchzehen, fein gerieben, geteilt
  • 180 g dünne Fadennudeln
  • 3cm Stück Ingwer, geschält, fein gerieben
  • ½ TL gemahlener Kurkuma
  • 3 EL neutrales Öl, geteilt
  • Koscheres Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Bund Dill, sehr grob gehackt (ca. 2 Tassen)
  • 4 Frühlingszwiebeln, weiße Teile der Länge nach sehr dünn geschnitten, grüne Teile in 5 cm große Stücke geschnitten
  • ¼ Tasse geröstete Erdnüsse mit Haut, grob zerkleinert

Anweisungen

Für die Kurkuma-Schnapperfilets mit Reisnudeln und Kräutern

Chili, Fischsauce, Limettensaft, Zucker, die Hälfte des Knoblauchs und ¼ Tasse kaltes Wasser in einer kleinen Schüssel mischen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Diese Mischung wird Ihre vietnamesische Dip-Sauce oder 'Nuoc Cham' sein. Beiseite legen.

Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Ingwer, Kurkuma, 2 EL mischen. Öl und restlicher Knoblauch in einer mittelgroßen Schüssel. Schnapper dazugeben und zum Überziehen schwenken, mit Salz und Pfeffer würzen. Restliche 1 EL Öl in einer mittelgroßen beschichteten Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen, bis sie schimmert. Fischmischung hinzufügen und kochen, dabei gelegentlich wenden, bis sie goldbraun und gerade durchgegart sind, 4–5 Minuten. Fügen Sie Dill und Frühlingszwiebeln hinzu, werfen Sie sie ein paar Mal und kochen Sie dann weiter, bis die Grüns kaum verwelkt sind, etwa 30 Sekunden. Nudeln, Fischmischung und Erdnüsse auf Schüsseln verteilen. Mit Frühlingszwiebel-Weißen toppen. Mit Nuoc Cham servieren. Dieses Rezept dient zwei.

Pacific West Goldband Schnapperfilets ohne Haut

In unseren Kurkuma-Schnapperfilets verwenden wir Goldband-Schnapperfilets ohne Haut von Pacific West.


1. Den Saft des geriebenen Ingwers auspressen, mit Fischsauce, Zucker, Kurkuma und Zitronensaft verrühren und gut vermischen. Über die Fischstücke gießen und über Nacht im Kühlschrank marinieren und aushärten lassen.

2. Eine Bratpfanne bei starker Hitze erhitzen und das Öl hinzufügen. Braten Sie den Fisch in Portionen für nur eine Minute oder so auf jeder Seite. Wenn der Fisch gar ist, die Frühlingszwiebeln in das restliche Öl in der Pfanne geben und schwenken, bis sie leicht gebräunt sind. Durch die Dillzweige rühren, bis sie gerade anfangen zu welken, dann die Fischscheiben mit der Frühlingszwiebel-Dill-Mischung belegen. Mit vietnamesischen Reisnudeln servieren.

Spitze: Diese beiden Rezepte ergeben ein fantastisches Picknick-Gericht. Die gekochten Nudeln in den Boden eines Behälters packen und mit dem gekochten Fisch, den Frühlingszwiebeln und dem Dill belegen, dann die Kräuter, Erdnüsse, Gurke, Salat und ein Glas Nuoc-Cham-Dressing in einen separaten Behälter geben.

Weitere Rezepte von Adam Liaw finden Sie im Gutes Essen Lieblingsrezepte Kochbuch.


Vietnamesischer Kurkuma-Fisch mit verwelkten Kräutern und Erdnüssen

Dieses Gericht ist inspiriert von einem Hanoi-Restaurant, Cha Ca La Vong, das für seinen Fisch bekannt ist und den einzigen Artikel auf der Speisekarte ist, der mit Kurkuma und Dill gewürzt wird. Bei unserer Variante bilden Maisstärke und gemahlener Kurkuma eine zarte Kruste auf Tilapia-Filets, die schnell angebraten werden. Anderer fester Weißfisch wie Schnapper oder Kabeljau würde hier gut funktionieren, aber du musst die Garzeit für Filets verlängern, die dicker als ½ Zoll sind. Großzügige frische Kräuter&mdashwir verwenden Frühlingszwiebeln, Dill und Koriander, aber Minze ist auch großartig&mdasha zusammen mit einer Sauce aus Limettensaft und Fischsauce verfeinern das Gericht. Zum Würzen rote Paprikaflocken in die Sauce rühren oder Sriracha am Tisch anbieten. Mit dünnen Reisnudeln servieren.

Die Kräutermischung nicht zu lange kochen. Sobald Koriander und Dill untergerührt sind, auf die Platte mit dem Fisch geben.


Ernsthaft asiatisch: Chả Cá, gebratener Fisch mit Kurkuma über Reisnudeln Rezept

In den heißen Straßen von Hanoi spielt sich das Leben im Nu ab. Im Nu sausen die Leute auf Rollern vorbei, die so schnell mit unglaublich großen Gegenständen beladen sind, dass Sie den Unglauben aussetzen und einfach nur zusehen. Ich habe einmal eine ganze Familie gesehen - den Vater navigieren, die Mutter stämmig hinter ihm sitzend, die Tochter in den Armen haltend, und hinter den dreien stapelte sich ein Stapel Käfige mit lebenden Hühnern drei Käfige hoch.

Im Handumdrehen können Sie eine Schüssel Nudeln finden, die köstlicher ist als die meisten Menschen, die die Nudeln zubereiten, ihr ganzes Leben lang, vielleicht seit Generationen, das gleiche Essen zubereitet haben, und die Präzision, die in jeder Schüssel steckt, zeigt. Eine scheinbar schlampige Auswahl an rohen und gekochten Zutaten in der Schüssel gleicht die Spannung zwischen herzhaft, süß und sauer perfekt aus.

Ich aß viele große Schalen Pho, beladen mit der doppelten Menge an Innereien, die die Schalen boten, weil meine damalige Reisebegleitung zimperlich war und alles Innereien, das sie nicht in ihren Phosschalen essen wollte, in meine rutschte. In ging ein saftiger Abschnitt von Omasum Kutteln! Danach ein gallertartiges Sehnenstück. Wir haben nie eine Pause vom Pho gesucht, aber auf halbem Weg haben wir ein weiteres berühmtes Nudelgericht hinzugefügt. Chả Ca, zu unserem Repertoire an schnellen und leckeren Speisen zum Schlürfen.

Das Restaurant Chả Cá La Vong in Hanoi macht die definitive Schüssel, aber überall in Hanoi gab es Nudellokale, die ihre einzigartige Version des Gerichts servierten. Die Hauptelemente des Gerichts waren wie folgt: a weißfleischiger Fisch wie Wels oder Schlangenkopf gewürzt mit Kurkuma, angebraten, mit viel Dill und Frühlingszwiebeln auf einem Bett aus Reisnudeln, gerösteten Erdnüssen und einer Auswahl an Kräutern.

Die Grüns abwechslungsreich, aber es gab meistens Thai-Basilikum, Minze, rote Perilla (ein Mitglied der Shiso-Familie) und Vietnamesischer Balsam (erinnert an Zitronengras, in Kräuterform). Eine Art Salat begleitete die Nudeln. Sobald der Fisch angebraten war, wurde alles mit den Nudeln vermischt – die Erdnüsse, eine Sauce mit Limette, Garnelenpaste und Fischsauce und das Sortiment an Kräutern und Gemüse. Es war diese einzigartige Kombination von gekochten und rohen Zutaten, die in anderen vietnamesischen Gerichten immer wieder auftauchte, die einen so unauslöschlichen Eindruck hinterließ.

Bei meiner Rückkehr in die Staaten erfuhr ich, dass der Fisch für Chả Cá in mariniert wird Kurkuma, Galgant, Garnelenpaste und ein fermentierter Reisbrei das ist außerhalb des Landes schwer zu finden. Sauerrahm oder Buttermilch sind ein praktischer Ersatz für den Reisbrei. Obwohl weißfleischiger Fisch die Norm ist, habe ich den Fisch oft durch Lachs ersetzt, um den Dill zu garnieren, der den Fisch garniert. Im Gegensatz zu den besten Pho-Brühen, die eher nach Rindfleisch als nach Rinderfett schmecken sollten, enthält Chả Cá ziemlich viel Fett aus dem brutzelnden Öl und den Säften, die sich im Boden der Fischpfanne sammeln, ganz zu schweigen von der Zugabe des öligen Garnelenpaste. Das Öl schmiert die Reisnudeln, macht sie glatt, aromatisch und macht unglaublich süchtig.

Es ist ein ideales Gericht für den Sommer: Mit der Fülle an Kräutern, die während der Saison in Gärten und Märkten erhältlich sind, kann das Gericht so viele neue Geschmacksrichtungen annehmen, wie Sie möchten. Schließlich ist das übrig gebliebene Chả Cá, wenn es so etwas gibt, eine unschlagbare Füllung für Reisbrötchen.


Galerie

  • Vier 2,5 cm lange Stücke frischer Kurkuma, geschält und gehackt
  • 1/4 Tasse gehackter, geschälter frischer Ingwer
  • 1 Esslöffel Garnelen- oder Sardellenpaste
  • 2 Thai Chilis, gehackt
  • 1/4 Tasse plus 2 Esslöffel Erdnuss- oder Rapsöl
  • 1 1/2 Pfund Schwertfisch- oder Seeteufelfilet ohne Haut, in 2 Zoll große Stücke geschnitten
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 6 Unzen dünne Reisnudeln
  • Kochendes Wasser
  • 1/3 Tasse Hühnerbrühe oder natriumarme Brühe
  • 1/3 Tasse frischer Limettensaft
  • 1/4 Tasse asiatische Fischsauce
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 mittelgroße Zwiebel, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten
  • 10 Frühlingszwiebeln, in 1-Zoll-Längen geschnitten
  • 1 Tasse gehackter Dill
  • 1/2 Tasse Korianderblätter
  • 1/2 Tasse Minzblätter
  • 1/2 Tasse Thai- oder süße Basilikumblätter
  • 1/4 Tasse gehackte geröstete gesalzene Erdnüsse
  • Knusprige Schalotten (siehe Hinweis), zum Servieren
  • Little Gem oder Bibb Salatblätter zum Servieren

In einer Mini-Küchenmaschine Kurkuma, Ingwer, Garnelenpaste, 1 Chili und 2 Esslöffel Öl pürieren, bis eine Paste entsteht. In eine große Schüssel kratzen, den Fisch hinzufügen und zum Überziehen wenden. Mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals schwenken. Zugedeckt im Kühlschrank 4 Stunden marinieren lassen.

In einer großen, tiefen Auflaufform die Reisnudeln mit kochendem Wasser bedecken und etwa 20 Minuten ruhen lassen, bis sie weich sind. Gut abtropfen lassen, dann in 4 Schüsseln umfüllen.

In einer kleinen Schüssel die Brühe mit Limettensaft, Fischsauce, Zucker, 1 Knoblauchzehe und der restlichen Chili verquirlen.

In einer großen gusseisernen Pfanne die restliche 1/4 Tasse Öl erhitzen, bis sie schimmert. Fügen Sie den Fisch hinzu und kochen Sie ihn bei mäßiger Hitze, indem Sie ihn ein- oder zweimal wenden, bis er gebräunt und durchgegart ist, etwa 5 Minuten. Mit einem Schaumlöffel in die Schüsseln geben.

Die Zwiebel in die Pfanne geben und bei mäßig hoher Hitze unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Minuten braten, bis sie gebräunt und weich ist. Fügen Sie die Frühlingszwiebeln und den restlichen Knoblauch hinzu und kochen Sie unter Rühren etwa 1 Minute, bis sie gerade weich sind. Vom Herd nehmen, die Kräuter unterrühren. Über den Fisch geben und mit Erdnüssen und Schalotten belegen. Sofort servieren und die Sauce und die Salatblätter am Tisch verteilen.


Bevor du gehst.

The Splendid Table bringt Ihnen jede Woche Geschichten, die Ihr Weltbild erweitern, Sie dazu inspirieren, etwas Neues auszuprobieren und zu zeigen, wie Essen uns zusammenbringt. Wir verlassen uns darauf, dass Sie dies tun. Und wenn Sie spenden, werden Sie Mitglied von The Splendid Table Co-op. Es ist eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten, die gutes Essen, gute Gespräche und gesellige Küche lieben. Splendid Table Co-op-Mitglieder erhalten jeden Monat exklusive Inhalte und haben besondere Gelegenheiten, mit dem Splendid Table-Team in Kontakt zu treten.

Spenden Sie noch heute für nur 5,00 € im Monat. Ihr Geschenk dauert nur wenige Minuten und hat einen nachhaltigen Einfluss auf The Splendid Table und Sie werden in The Splendid Table Co-op willkommen geheißen.


Chả Cá Lã Vọng

Für den Fisch und die Kräuter

  • 2 Knoblauchzehen, gehackt (ca. 2 TL)
  • 1 EL gehackter Ingwer
  • 1 große Schalotte, grob gehackt
  • 1 TL Kurkuma
  • ½ TL Austernsauce
  • 1 TL Fischsauce
  • 3 EL Raps- oder Pflanzenöl, geteilt
  • 3 große Filets fester Weißfisch
    • Ich habe Tilapia verwendet, aber auch Wels oder Heilbutt würden gut funktionieren

    Für den Dip und die Garnituren

    • 2 EL Fischsoße
    • 2 EL Zucker
    • 3 EL Limettensaft
    • 6 EL Wasser
    • 1 kleine Vogelaugen-Chili, in dünne Scheiben geschnitten
      • Serrano- oder Jalapenopfeffer funktionieren zur Not

      Beginnen Sie damit, die Marinade für den Fisch zuzubereiten. Knoblauch, Ingwer und Schalotten hacken und mit der Kurkuma-Austernsauce in eine mittelgroße Rührschüssel geben. Fischsoße, und 2 EL Pflanzenöl. Umrühren, um zu kombinieren. Die Fischfilets in 1 cm große Stücke schneiden und mit der Marinade bestreichen. Abgedeckt mindestens eine halbe Stunde und bis zu 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

      Während der Fisch mariniert, können Sie mit der Zubereitung der restlichen Zutaten beginnen.

      Schneiden Sie die Frühlingszwiebeln und Dillwedel in 2-3 Zoll große Stücke. Spülen Sie die Blätter Ihres Grüns ab und legen Sie sie mit dem Dill und den Frühlingszwiebeln beiseite. Für die Dip-Sauce Fischsauce, Limettensaft, Wasser und Zucker in einer kleinen Rührschüssel vermischen. Rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Chili/Pfeffer in Scheiben schneiden und nach Belieben ein paar Scheiben in die Dip-Sauce geben.

      Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen – abspülen und beiseite stellen. Die Nudeln sollten für dieses Gericht Zimmertemperatur haben, daher können Sie sie nach dem Kochen mit kaltem Wasser abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen.

      Sobald der Fisch fertig mariniert ist, erhitzen Sie 1 EL Pflanzenöl in einer großen Pfanne mit schwerem Boden bei mittlerer Hitze. Den Fisch zusammen mit dem Inhalt der Marinade in die Pfanne geben und 3-4 Minuten anbraten, oder bis keines der Fischstücke außen sein durchscheinendes rohes Aussehen behält.

      Schieben Sie die Fischstücke nach 3-4 Minuten auf eine Seite der Pfanne, damit sie weitergaren. Fügen Sie das Grün, die Frühlingszwiebel und den Dill auf der anderen Seite hinzu und rühren Sie, während sie einkochen. Sowohl Gemüse als auch Fisch mit koscherem Salz würzen und beide weitere 4-5 Minuten braten. Der Fisch sollte durchgegart sein, aber nicht auseinanderfallen, und das Grün sollte verwelkt, aber nicht gebräunt sein.

      Zum Servieren eine Handvoll Reisnudeln in eine Schüssel geben und mit Fisch, Dill und Gemüse belegen. Fügen Sie ein paar Löffel Dip-Sauce über die Nudeln und den Fisch nach Geschmack. Mit zerstoßenen Erdnüssen, frischer Minze, frischem Koriander und Chili garnieren. Die resultierende Geschmackskombination ist sowohl unerwartet als auch entzückend.

      Dieses besondere Gericht kommt aus Hanoi und wird normalerweise nur in Nordvietnam gegessen. Daher ist es unwahrscheinlich, dass Sie es in vietnamesischen Restaurants in den USA sehen werden. Ein Grund mehr, dieses Rezept zu Hause nachzukochen und ein bisschen Vietnam in die eigene Küche zu holen!

      Guten Appetit!


      Vegetarisches Vietnam: Kurkuma-Tofu mit Dill und Reisnudeln

      Während Sie beim vietnamesischen Essen vielleicht an gehäufte Schalen mit Rinderknochensuppe, gegrilltem Fleisch und viel Fisch denken, gehören die vegetarischen Gerichte in dieser kulinarisch besessenen Nation zu den besten, die Sie auf der Welt finden werden. Entdecken Sie die pflanzliche Seite dieser beliebten Küche und machen Sie diesen Kurkuma-Tofu mit Dill und Reisnudeln.

      Vor meinem ersten Besuch in Hà Nội vor über einem Jahrzehnt hatte ich über dieses Gericht gelesen und war fasziniert von der reichlichen Verwendung duftender Kräuter. Als ich in der Stadt ankam, ging ich die sechsunddreißig Straßen entlang, die die Altstadt von Hà Nội bilden, und stellte schnell fest, dass jede Straße nach den Waren oder Lebensmitteln benannt ist, auf die sich die Ladenbesitzer in dieser Straße spezialisiert haben. Die Chả Cá Straße zum Beispiel ist nach diesem Fischgericht benannt, das von der Familie, die das Restaurant Chả Cá La Vong seit Generationen führt, beliebt gemacht wird. Es ist schwer mit Schalotten und Dill.

      Als ich an diesem Tag das Restaurant betrat, wurde ich zuerst von diesen Aromen begrüßt: zuerst Zwiebeln, dann Kräuter. Es ist so gut, dass ich das Rezept angepasst habe, um Tofu und eine vegane Version von nước chấm, der traditionellen klaren Dip-Sauce, anstelle von Fisch und Fischsauce im Originalgericht zu verwenden.

      Vegetarisches Vietnam: Kurkuma-Tofu mit Dill und Reisnudeln

      • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
      • Kochzeit: 25 Minuten
      • Schwierigkeitslevel: Einfach
      • Serviergröße: 4 als leichtes Eingericht

      Zutaten

      Alltägliche Tafelsauce
      • 3 Esslöffel Zucker
      • 1/4 Tasse Wasser
      • 2 Esslöffel Reisessig
      • 1 Teelöffel Sojasauce
      • 1 Esslöffel plus 1 Teelöffel frischer Limettensaft
      • 1/2 Teelöffel Salz
      • 1 frische rote Thai-Vogelchili, fein gehackt oder in dünne Scheiben geschnitten
      • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
      • 1 kleiner Kopfsalat, in mundgerechte Stücke gerissen
      • 3/4 Tasse thailändische Basilikumblätter
      • 1/2 Pfund getrocknete Reisnudeln
      • 1 bis 1 1/2 Pfund fester Tofu
      • 1/2 Tasse Reismehl
      • 1 Teelöffel gemahlene Kurkuma
      • 1/4 Teelöffel Salz
      • 1/4 Tasse Pflanzenöl
      • 3 Tassen Frühlingszwiebeln (2 Bündel), in 1-Zoll-Längen geschnitten
      • 2 Tassen (großer Bund) grob gehackter frischer Dill mit Stiel
      • 1/2 Tasse geröstete, ungesalzene Erdnüsse, grob gehackt
      • Sojasauce (optional)

      Richtungen

      Für die Soße

      Zucker, Wasser, Reisessig, Sojasauce, Limettensaft und Salz in eine Schüssel geben. Rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Chili und Knoblauch dazugeben und untermischen. Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen. Lassen Sie die Sauce vor dem Servieren 10 Minuten ruhen, damit sich die Aromen vermischen können.

      In einer mittelgroßen Schüssel mit einem Löffel servieren, damit die Gäste nach dem ersten Bissen etwas zusätzliche Sauce in ihre Frühlingsrollen träufeln können. Oder das Rezept verdoppeln und in kleinen Einzelschälchen servieren.

      Für den Tofu

      Salat, Basilikum und Koriander in einer Servierschüssel oder auf einem großen Teller vermischen.

      Bringen Sie einen großen Topf mit Wasser zum Kochen. Die Nudeln hineingeben und mit Stäbchen oder einer Zange entwirren und lösen. Kochen, bis sie weich sind, 3 bis 5 Minuten, dann abgießen und sofort mit kaltem Wasser spülen. Drücken Sie vier- bis fünfmal vorsichtig, um überschüssiges Wasser loszuwerden. Auf zwei mittelgroßen Tellern locker mit einem sauberen Küchentuch bedeckt beiseite stellen.

      Schneiden Sie den Tofublock in ½ Zoll dicke Rechtecke. Dann schneiden Sie jeden Block in kleinere Rechtecke von etwa 1½ Zoll x 2 Zoll. Reismehl, Kurkuma und Salz in einer großen Schüssel mischen. Den Tofu hinzufügen, leicht schwenken und auf einen Teller geben.

      Das Öl in einem Wok oder einer 10-Zoll-Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze erhitzen. Etwas Tofu vorsichtig in das Öl geben und braten, bis jede Seite knusprig und golden ist, 3 bis 4 Minuten pro Seite. Möglicherweise müssen Sie den Tofu in zwei Chargen kochen. Kurz auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben und auf einer Servierplatte anrichten. Gießen Sie das meiste Öl vorsichtig aus und lassen Sie 1 Esslöffel übrig. Erhitze das Öl bei mittlerer bis hoher Hitze. Die Frühlingszwiebeln ca. 1 Minute braten, bevor Sie den Dill dazugeben. Weitere 30 Sekunden braten und schön auf dem Tofu anrichten. Die Erdnüsse darüberstreuen.

      Zum Essen gibt jeder Gast einige Nudeln in eine Schüssel und etwas Dilltofu darüber. Sie können etwas Salat und Kräuter hinzufügen und dann einen guten Spritzer der Tafelsauce. Vor dem Essen vermischen. Nach Belieben einen Spritzer Sojasauce zum Würzen hinzufügen.


      Schau das Video: Mamas Køkken: Ramadan 2020 #5 - Seffa Medfouna korte pastaer (Januar 2022).