Die besten Rezepte

Glutenfreie Gebäckspitzen

Glutenfreie Gebäckspitzen

Artikel von: Dr. Fiorella Amodio

Glutenfreies Mehl enthält weniger Eiweiß als Weizenmehl, was Gebäck selbst für den erfahrensten Hausbäcker zu einer schwierigen Aufgabe macht. Lesen Sie weiter, um die besten Tipps und Tricks für die Herstellung von glutenfreiem Gebäck zu erfahren.


Konvertieren von Nicht-GF-Rezepten

1

Es ist keine gute Idee, ein normales Gebäckrezept in ein glutenfreies Rezept umzuwandeln, es sei denn, Sie kennen das Rezept und Ihre glutenfreien Zutaten sehr gut. Sie müssen einem Gebäckrezept immer Xanthangummi (oder andere Bindemittel) hinzufügen. es ist entscheidend für die Struktur des Teigs.

Rollen oder nicht rollen?

2

Glutenfreies Gebäck ist in der Regel empfindlicher und bröckeliger als glutenhaltiges, was das Rollen erschwert. Sie können verschiedene Techniken verwenden, um Ihr Gebäck auf Ihre Kuchenform oder Tortenform zu übertragen, z. B. den Teig zwischen zwei Folienfolien rollen oder einfach flach drücken und in die Form oder Schale drücken.

Kälte ist am besten

3

Alle Zutaten sollten kalt sein, insbesondere Butter oder Fett. Einige Köche empfehlen sogar, die Butter einzufrieren und dann in der Küchenmaschine zu reiben. Einige empfehlen, das glutenfreie Mehl und sogar die Utensilien, Klingen und Rührschüsseln zu kühlen. Da alle Zutaten kalt bleiben sollten, wird die Verwendung einer Küchenmaschine zur Herstellung des Gebäcks bevorzugt, um zu vermeiden, dass mit den Händen Wärme entsteht.

Übergießen Sie nicht

4

Fügen Sie nicht zu viel Wasser hinzu, sondern fügen Sie einfach genug Flüssigkeit hinzu, damit alle Zutaten zusammenhalten, wenn Sie sie zwischen Ihre Finger drücken.

Ruhe dich aus

5

Das Ausruhen und Abkühlen von glutenfreiem Gebäck ist ein Muss. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank oder sogar über Nacht kalt stellen. Lassen Sie es nach dem Abkühlen 15 Minuten bei Raumtemperatur ruhen, bevor Sie es rollen. Das Abkühlen hilft, die Zutaten zu binden, und das Ruhen bei Raumtemperatur hilft, Brüche beim Rollen zu vermeiden.

Überdenken Sie den Deckel

6

Bei der Verwendung von glutenfreiem Gebäck ist es schwierig, Kuchen mit Deckel zuzubereiten, da der Teig bröckelig ist und nicht die Elastizität und Festigkeit eines Weizengebäckes aufweist. Sie können stattdessen auch andere Optionen ausprobieren, z. B. eine Gitteroberseite, oder Formen aus dem Gebäck ausschneiden und auf die Füllung legen. Ein Streusel ist eine weitere Option, natürlich mit glutenfreiem Mehl!

Top Tipp

Wenn Sie unbedingt einen Kuchen mit Deckel und glutenfreiem Gebäck herstellen möchten, versuchen Sie diese Methode: Legen Sie für den Gebäckkasten eine Teigkugel in die Mitte Ihrer Schüssel oder Dose, bedecken Sie sie mit Frischhaltefolie und drücken Sie sie gleichmäßig mit dem Boden eines Glases bis die gesamte Basis bedeckt ist.
Verwenden Sie für den Deckel die „Extrusionsmethode“: Rollen Sie das Gebäck zwischen zwei leicht bemehlten Pergamentblättern. Mit dem Pergament in den Kühlschrank stellen und mindestens 2 Stunden kalt stellen, bevor das Pergament abgezogen und der Kuchen abgedeckt wird. Wenn es kaputt geht, keine Panik, verwenden Sie einfach Wasser, um das Gebäck wieder zusammenzukleben.



Schau das Video: Glutenfreier Mürbeteig (Januar 2022).